Vergangenes Wochenende wurde die westfälische Stadt Münster einmal mehr in ein längst vergangenes Zeitalter zurückgeworfen. Nicht weil dort schon wieder der Strom für mehrere Tage ausgefallen wäre wie im vorigen Winter, sondern weil die Münsterlandhalle zum zweiten Mal zur Rollenspielmesse RPC geladen hatte.

Und gamona war mittendrin statt nur dabei – dieses Mal nicht nur als Journalisten, sondern als Aussteller mit eigenem Stand, der den zahlreichen Besuchern die Welt der Computerrollenspiele näher brachte. Bei uns konnten RPG-Begeisterte erstmals in das Fantasy-Reich von Sacred 2 oder in die unendlichen Weiten von Jumpgate abtauchen, sich über Age of Conan und das Thema Item Selling informieren, einem WoW-Live-Raid der berühmten „Affenjungs“ beiwohnen und jede Menge Preise abstauben. Aber der Reihe nach…

gamona on Tour auf der RPC 2008: Rollenspiele, Orks und Babes, Blind Guardian und viel gute Laune im Video. Hier klicken!

Role Play Convention 2008 - gamona on Tour: RPC 2008

Role Play Convention 2008 - Ein ganzes Wochenende nur für Rollenspieler: Bericht zu Age of Conan, Sacred 2, Jumpgate & Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 59/731/73
Zwei Teufel mit der weißen Weste begrüßten uns am Eingang.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bereits am Eingang der RPC wähnten wir uns im buchstäblichen Rollenspiel-Himmel, wurden wir doch von zwei in weiß gekleideten und ebenso geschminkten Engeln begrüßt – wären da nicht die erst auf den zweiten Blick ersichtlichen Klauen und Fangzähne gewesen, die eindeutig auf den Wolf im strahlenden Schafspelz aufmerksam machten. Ganz klar: Auf der RPC ist alles ein bisschen anders, als es scheint…

Role Play Convention 2008 - Ein ganzes Wochenende nur für Rollenspieler: Bericht zu Age of Conan, Sacred 2, Jumpgate & Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 59/731/73
Obligatorisch: Messe-Babes müssen sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zum zweiten Mal fand am 26. und 27. April die Role Play Convention statt: die Messe rund um Fantasy- und Rollenspiele. Hier trafen sich Mann, Frau und so manch undefinierbares Fabelwesen zum Fachsimpeln, Spielen und Informieren. Rollenspiel-Verlage stellten die neuesten Decks ihres Trading Card Game von Magic bis WoW vor, präsentierten aufwändige Tabletop-Figuren aus dem Warhammer-Universum und luden zu einer entspannten Runde Pen&Paper mit Das Schwarze Auge & Co.

Eine andere Welt…

Im Gegensatz zur Games Convention, auf der Reizüberflutung und Lärmpegel in Dimensionen von Flughafen-Einflugschneisen die Nerven strapazieren, bietet die RPC immer wieder Inseln der Ruhe, auf denen man sich zu einer gemütlichen Diskussionsrunde oder einer aufregenden Partie mit seinem Lieblingsspiel und Gleichgesinnten zurückziehen konnte.

Role Play Convention 2008 - Ein ganzes Wochenende nur für Rollenspieler: Bericht zu Age of Conan, Sacred 2, Jumpgate & Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 59/731/73
Auf dem Marktplatz sorgten dubiose Gestalten für Atmosphäre.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie im letzten Jahr sorgte ein mittelalterlicher Markt für das ganz besondere Ambiente. Hier konnten sich tapfere Recken mit dem neuesten Schrei in Sachen Kettenhemd ausstatten, und holde Maids suchten ihm das passende Breitschwert dazu und für sich selbst ein frisch gegerbtes Ledertäschchen aus. Anschließend feierte man den „Loot“ bei einer gemeinsamen Metverkostung.

Zwischen den schön dekorierten Zeltständen wandelten unablässig illustre Gestalten vom untersetzten Landvogt bis zum bissigen Berserker, der seine Frau buchstäblich an der kurzen Leine (genauer gesagt: einer Kette) hält - bzw. im Schlepptau dabei hat. Ein großes Lob an die Veranstalter für so viele „liebevolle“ Details!

Role Play Convention 2008 - Ein ganzes Wochenende nur für Rollenspieler: Bericht zu Age of Conan, Sacred 2, Jumpgate & Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 59/731/73
Hier lädt ein Imker zur Metverkostung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während draußen auf der Bühne wechselnde Bands mit mittelalterlichen bis Songwriter-Klängen unterhielten und eine martialische Footballvariante mit Keulen und Morgenstern ausgefochten wurde - deren Regeln wohl nur den wenigsten der umstehenden Zuschauern klar geworden sein dürfte -, tobte in der Ausstellerhalle die Horde: Hier wurden neben „Star Wars“-Actionfiguren, Pen & Paper-Klassikern und Wurzelzwergen auch die neuesten Computer-Rollenspiele den Fans und der Fachpresse in ihren aktuellen Versionen vorgeführt.

Age of Conan

Über wahrhaft barbarische Zustände freuten sich die Jungs vom „Age of Conan“-Stand: Die Handvoll Rechner wurden bereits am frühen Morgen von den Fans belagert, die allesamt den demnächst erscheinenden Hoffnungsträger im MMO-Genre beäugen wollten.

Role Play Convention 2008 - Ein ganzes Wochenende nur für Rollenspieler: Bericht zu Age of Conan, Sacred 2, Jumpgate & Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 59/731/73
Conan-Entwickler Erling Ellingsen im gamona-Interview.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Am gamona-Stand direkt nebenan führte Product Manager Erling Ellingsen persönlich ein paar exklusive Szenen aus dem Spiel vor: „Im Grunde ist Age of Conan ähnlich wie World of WarCraft“, fasst er das Spiel ironisch gemeint zusammen. „Wir haben nur mehr Blut und mehr Sex - also das wirklich gute Zeug.“ Dass Age of Conan aber auch eine sehr viel bessere Grafik und eine kaum zu überbietende Atmosphäre vorzuweisen hat, zeigt er anschließend mit einer Episode, bei der der Spieler aus einem explodierenden Vulkan fliehen muss.

Role Play Convention 2008 - Ein ganzes Wochenende nur für Rollenspieler: Bericht zu Age of Conan, Sacred 2, Jumpgate & Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 59/731/73
Der AoC-Stand wurde schon morgens belagert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Die Grafik von Age of Conan ist mit keinem anderen MMO vergleichbar“, gerät Ellingsen ins Schwärmen. „Wir nennen das ‚magischen Realismus’. D.h. es ist beinahe wie in echt, abgesehen von den magischen Dingen, die es in der Realität nicht gibt, wie einen 40 Fuß hohen Troll.“ Ein ausführliches Interview mit Erling Ellingsen haben wir selbstverständlich auch mitgebracht.

Sacred 2 und Blind Guardian

Auch all die Sacred-Jungs, die ihr mittlerweile aus unseren wöchentlichen Entwickler-Blogs kennen dürftet, waren mit einer spielbaren Version vertreten. Erstmals am gamona-Stand war auch die Xbox360-Fassung des kommenden Action-RPGs für jedermann spielbar und hinterließ einen ausschließlich positiven Eindruck.

Role Play Convention 2008 - Ein ganzes Wochenende nur für Rollenspieler: Bericht zu Age of Conan, Sacred 2, Jumpgate & Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 59/731/73
Blind Guardian auf der gamona-Bühne.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ascaron hatte außerdem einen ganz besonderen Gast im Gepäck: Die Metal-Band Blind Guardian war gerade von ihren Motion-Capturing-Aufnahmen aus Budapest zurück gekommen, wo sie für ihren Auftritt im Spiel vor die Kameras getreten waren. Die Rocker-Urgesteine steuerten nämlichen einen exklusiven Song zum Soundtrack von Sacred 2 bei, den sie auf der gamona-Bühne mit Musikvideo zum Besten gaben.

Role Play Convention 2008 - Ein ganzes Wochenende nur für Rollenspieler: Bericht zu Age of Conan, Sacred 2, Jumpgate & Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 59/731/73
Die Horde auf Autogramm-Jagd.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei der anschließenden Autogramm-Stunde konnte sich jeder glücklich schätzen, der von Natur aus über das sonst nur sprichwörtliche dicke Fell verfügte. Hier ging es ordentlich zur Sache. Für ein signiertes Album war ein Fan gar bereit, sich ein Autogramm auf die Zunge, ein anderer auf den Allerwertesten zu verpassen – was leider im einen Fall aus gesundheitlichen, im anderen aus ästhetischen abgelehnt wurde…

Ob sie nicht bald auch eine „Singstar Blind Guardian Edition“ auf den Markt bringen würden, fragt ein Fan scherzhaft in der Fragerunde. Nein, das können sie sich nicht vorstellen, aber eine Guitar Hero Edition wäre denkbar. Und mit eingeschaltetem Ironiemodus fügen sie hinzu: „Schließlich ist unser Gesang ohnehin Scheiße. Aber die Gitarren haben es in sich…“

Jumpgate: Evolution

Exklusiv am gamona-Stand konnte erstmals überhaupt das Weltraum-MMO Jumpgate: Evolution angespielt werden – und erwies sich als wahre Droge unter den Besuchern: Kein anderes Spiel auf der Messe wurde von den Spielern noch so lange nach Torschluss belagert, bis diese am Ende beinahe mit Gewalt von den Rechnern losgeeist wurden.

Role Play Convention 2008 - Ein ganzes Wochenende nur für Rollenspieler: Bericht zu Age of Conan, Sacred 2, Jumpgate & Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 59/731/73
Belagert bis spät in die Nacht: die Jumpgate-PCs am gamona-Stand.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vor allem das für ein MMO ungewohnte Setting dürfte einen entscheidenden Ausschlag für die Begeisterung gegeben haben: „Endlich mal keine Orks und Elfen – Sci-Fi ist wieder im Kommen!“, heißt es da aus dem Munde vom Einheitsbrei genervter Spieler. „Ich hätte nie gedacht, dass der Weltraum so schön aussehen kann“, loben andere die Grafik-Engine, und wiederum andere schwelgen in Nostalgie: „Das könnte genau das Spiel werden, was ich mir seit 23 Jahren, seit dem Release von ‚Elite’ damals, gewünscht habe.“ Alle Infos zu Jumpgate entnehmt ihr unserem großen Preview von der Codemasters Connect 08.

Drakensang

Erstmals für die Öffentlichkeit spielbar war das neue RPG aus dem Universum von „Das Schwarze Auge“ – immerhin Deutschlands ältestes Pen & Paper-Rollenspiel. Nachdem wir bei unserem letzten Besuch bei den Entwicklern von Radon Labs in Berlin vor gut einem Monat noch ein paar Bugs zu beanstanden hatten, lief der Titel mittlerweile fast fehlerfrei: „Wir haben große Fortschritte gemacht“, erklärt uns Claas Wolter vom Publisher dtp. „Hätten wir noch jede Menge Bugs im Spiel, könnten wir uns unmöglich damit auf eine Publikumsmesse wie diese wagen…“

Role Play Convention 2008 - Ein ganzes Wochenende nur für Rollenspieler: Bericht zu Age of Conan, Sacred 2, Jumpgate & Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 59/731/73
Erstmals spielbar auf der RPC: das neue DSA-Spiel Draklensang.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Erstmals durften wir auch das Intro des Spiels bewundern, das der bisher noch geheim gehaltenen Story ein paar Puzzleteile hinzufügt: So ist die Rede davon, dass einst die Götter den Drachen geboten, über die Ordnung in der Welt zu wachen. Doch immer wieder kommt es zu Verrat, Zwietracht und Krieg zwischen den Drachen, bis sich schließlich nach der letzten Schlacht die Elfen aus ihren Städten zurückziehen und auch die Zwerge vom Erdboden verschwinden. Aus dem untergegangenen Fantasyreich steigt der Mensch als neuer Herrscher hervor – bis es unter den Menschen auch zur Zwietracht kommt…

Role Play Convention 2008 - Ein ganzes Wochenende nur für Rollenspieler: Bericht zu Age of Conan, Sacred 2, Jumpgate & Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 59/731/73
Auf der Bühne wurde der ganz persönliche Drakensang dargeboten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit dieser epischen Handlung wird der Spieler aber erst nach einigen Stunden Spielzeit konfrontiert. Statt sich um Götter und Drachen zu kümmern, befindet sich dieser auf der Suche nach einem verschollenen Freund und findet schließlich nicht nur heraus, dass dieser ermordet wurde, sondern auch Teil einer Verschwörung war, die schlussendlich eine Verbindung zur Vorgeschichte aufweist. Und diese dürfte endlich auch einen Bezug zum noch immer rätselhaften Titel „Drakensang“ herstellen, von dem bisher nur bekannt ist, dass es sich um einen Berg in Aventurien handelt.

Dofus

Fast schon zum Geheimtipp der Messe mauserte sich das MMO mit dem seltsamen Namen „Dofus“: Das Spiel ist in seinem Heimatland Frankreich schon längst ein Riesenerfolg und kommt demnächst auch nach Deutschland. Das Besondere: Das komplette Spiel wurde in Flash programmiert!

Role Play Convention 2008 - Ein ganzes Wochenende nur für Rollenspieler: Bericht zu Age of Conan, Sacred 2, Jumpgate & Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 59/731/73
Gern gesehen auf jeder Rollenspielmesse: Elfe und Ampelmännchen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Ursprünglich programmierten die Dofus-Entwickler Flash-Anwendungen für Webseiten“, erklärt uns Community Manager Stephan Grondel im Interview. „Dofus ging dann mehr oder weniger aus einer Wette hervor, ob man mit Flash auch ein komplettes Spiel, ja, sogar ein MMO machen könnte. Und wie ihr seht: Es geht sehr gut!“

Dofus orientiert sich am einschlägigen MMO-Gameplay – technisch bedingt zwar in Iso-2D-Ansicht ohne Scrolling, dafür aber mit demselben Suchtfaktor. Der alberne Name des Spiels kommt übrigens von den so genannten Dofus-Artefakten, eine Art magisches Ei, die es im Spiel zu finden gilt. Sechs davon sind in der Welt versteckt, hinzu kommen noch 13 Fake-Eier.

Role Play Convention 2008 - Ein ganzes Wochenende nur für Rollenspieler: Bericht zu Age of Conan, Sacred 2, Jumpgate & Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 59/731/73
Eben noch auf der RPC, demnächst schon im Eishockey-Nationalteam...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ob Dofus damit nicht das erste MMO ist, das man irgendwann durchgespielt hat, fragen wir Stephan. „Prinzipiell ja“, antwortet dieser, „aber das Spiel gibt es bereits seit vier Jahren – und bis jetzt hat es noch niemand geschafft. Der beste Spieler besitzt derzeit vier Dofus.“ Grund dafür ist die gigantisch große Spielwelt, die 10.000 Bildschirmseiten umfasst. Der Client wiegt 50 MB und steht natürlich in unserem Download-Bereich bereit. Die ersten Gebiete sind kostenlos, danach schlägt Dofus mit 5 Euro im Monat zu Buche.

Goodbye, Münster!

Klarer Fall: Die Role Play Convention 2008 war ein Erlebnis! Wer in diesem Artikel übrigens „Warhammer Online“ und „Der Herr der Ringe Online“ vermisst hat, dem sei versichert, dass auf der RPC nichts gezeigt wurde, was im Falle von LotRO nicht schon bekannt und im Falle von WAR nicht schon in unserem letzten Preview enthalten war.

Role Play Convention 2008 - Ein ganzes Wochenende nur für Rollenspieler: Bericht zu Age of Conan, Sacred 2, Jumpgate & Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 59/731/73
Tschüss, Münster! Nächstes Jahr findet die RPC wahrscheinlich woanders statt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir bedanken uns jedenfalls bei allen, die mit uns in Münster die Welt der Rollenspiele gefeiert haben, gratulieren allen Gewinnern, die sich um Schwerter, Autogramme und Beta-Keys geprügelt haben, und rufen euch ein frohes „Bis zum nächsten Jahr!“ zu – ob wieder in Münster ist derzeit noch fraglich. Doch wenn nicht dort, dann mit Sicherheit anderswo…

gamona on Tour auf der RPC 2008: Rollenspiele, Orks und Babes, Blind Guardian und viel gute Laune im Video. Hier klicken!