Das - zumindest für ein Konsolenspiel - rechte schicke Rogue Ops hat eine eigene Website vom Publisher Kamco spendiert bekommen. Auf der Website findet man alles, was man sich von einem gelungenen Netz-Auftritt wünschen kann: Infos zu Waffen, Missionen, Organisationen und Personen. Außerdem gibt es noch einen über 5 Minuten langen Trailer und jede Menge Screenshots, die ihr aber natürlich auch bei uns im Archiv findet - Link dazu unter der News.

Das Spiel selbst erinnert stark an Splinter Cell: Die Heldin des Spiels, Nikki Conner , könnte Sam Fishers Tochter sein; genau wie er kann sie sich an Rohren, Vorsprüngen und Seilen entlang- und hochhangeln. Sie kann sich ebenfalls an Gegner heran schleichen und den Feind dann von hinten erledigen. Aber seht selbst, den Link zur Website findet ihr ebenfalls unter der News.

Rogue Ops ist für PS2, XBox und seit dem 28. Februar 2004 für GameCube erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.