Leslie Benzies, der ehemalige 'Rockstar North'-Chef, hat das Unternehmen auf 150 Millionen US-Dollar wegen unbezahlter Tantiemen verklagt. An Bord von Rockstar kam er 1999 und spielte eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Grand Theft Auto – nachdem er nach dem Release von Grand Theft Auto 5 im September 2013 Langzeiturlaub nahm, stieg er im Januar dieses Jahres offiziell aus.

Rockstar North - Ehemaliger Chef verklagt das Unternehmen auf 150 Mio. Dollar

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Leslie Benzies war einer der Köpfe hinter Grand Theft Auto.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Seine Klage reichte er gegen Rockstar und Take-Two ein, wobei er angibt, dass ihn die beiden Rockstar-Gründer Sam and Dan Houser dazu drängten, aus dem Unternehmen auszuscheiden, während sie Tantiemen zurückhielten. Wie Benzies' Anwalt erklärte, hätte er Rockstar nicht freiwillig verlassen. Denn nachdem sein Langzeiturlaub am 1. April 2015 endete und er zur Arbeit zurückkehren wollte, konnte er das Büro von Rockstar North nicht betreten, wurden dessen Zugriffsmöglichkeiten doch angeblich deaktiviert.

"Nachdem Herr Benzies durch die Gebäudesicherheit hineingelassen wurde, wurde er durch den Geschäftsstellenleiter von Rockstar North ohne Grund aufgefordert zu gehen", heißt es. Die Klage geht außerdem auf Sam Housers zunehmende Feindseligkeit gegenüber Benzies ein, da dieser die gleiche Vergütung von Take-Two wie die beiden Housers-Brüder erhalten würde.

Take-Two und Rockstar reichen Gegenklage ein

Ebenfalls Bestandteil der Klage ist "Another Game Company", das von Benzies und den Houser-Brüdern im Jahr 2009 gegründet wurde. Während Benzies seinen Urlaub genoss, wurden darüber 93 Millionen Dollar an die Houser-Brüder ausgezahlt – zusätzlich zu 523 Millionen Dollar, die noch ungeklärt sind.

Take-Two und Rockstar haben eine Gegenklage eingereicht, laut der Benzies ohne triftigen Grund ausgeschieden sei und er daher auch keinen Anspruch auf die geforderten Gelder habe. Hätte er das wiederum mit einem triftigen Grund getan, so wäre der vorherige Finanzplan bestehen geblieben.

Letztendlich gehen die Klagen noch ein wenig tiefer. Wer sich einlesen möchte, findet einen Auszug unter diesem Link und mehr Details unter diesem Link.

Rockstar Games - Mehr als GTA: Die Geschichte von Rockstar Games

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (29 Bilder)