Das Aus von Guitar Hero und der schwächelnde Musikspiel-Markt ändert nichts daran, dass Harmonix weiter in Rock Band investieren wird. In einem Post im offiziellen Forum nahm Entwickler John Drake Stellung zu dem Thema.

Rock Band 3 - Harmonix wird weiterhin ins Musik-Genre investieren

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 42/561/56
Harmonix setzt weiterhin auf Rock Band
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So war man „traurig zu hören, dass Activision die Entwicklung von Guitar Hero einstellt. Unsere Gedanken sind bei denen, die ihren Job verlieren und wir wünschen ihnen alles Gute.“ Obwohl es eine „entmutigende Nachricht für Fans des Band-Spiel-Genres“ ist, werde man weiterhin in das Genre investieren.

„Harmonix und Rock Band werden weiterhin über die einfache Performance-Simulation hinausgehen und den Weg für neue Ansätze im Musikspiel-Genre bereiten.“ Als Beispiel nennt Drake die Einführung des Pro-Modus in Rock Band 3 oder die Veröffentlichung des Gitarren-Controllers von Fender, der auch als echte Gitarre verwendet werden kann. Auch das Rock Band Network, welches über 1.000 neue Songs bereithält, erhält einen Relaunch, wodurch es mit den Pro-Instrumenten und dem Keyboard kompatibel wird. Das Musik-Genre bedarf ständiger Neuerfindungen und dem werde man auch Folge leisten, verspricht Drake.

Doch selbst Harmonix blieb vom schwächelnden Markt nicht verschont. Im Zuge einer Umstrukturierung mussten kürzlich 12 bis 15 Prozent der Mitarbeiter des 240-Mann-Studios gehen.

Rock Band 3 ist für DS, PS3, Wii und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.