Here I Am, Rock You Like A Hurricane!”… Diese Strophe aus einem bekannten Scorpions-Song passt zu Rock Band wie der Drumstick aufs Schlagzeug. Die im Vorfeld viel gelobte Band-Simulation wird von einer großen Fangemeinde bereits sehnsüchtig erwartet und soll ab dem 21. Mai das Genre in Rockstarmanier ordentlich aufmischen.

In Amerika ist Rock Band bereits seit knapp einem halben Jahr erhältlich und verkaufte sich insgesamt über drei Millionen Mal. Doch hierzulande könnte der hoch angesetzte Preis dem musikalischen Partyspaß einen Strich durch die Rechnung machen. In unserem großen Test verraten wir euch, ob Rock Band den tiefen Griff in die Brieftasche wirklich lohnt.

Rock Band - TV Spot5 weitere Videos

Harmonix gone wild

Eines vorweg: Rock Band ist kein „Guitar Hero“-Klon – auch wenn Entwickler Harmonix zuvor für die erfolgreiche Gitarrensimulation verantwortlich zeichnete. Eine Reihe von Vereinbarungen mit den größten Plattenlabeln und Musikverlagen sollen die Originalaufnahmen aller im Spiel vorkommenden Bands garantieren – so hieß es zumindest bei der Ankündigung von Rock Band. Zur Freude aller Musikbegeisterten können wir bestätigen, dass dieses Versprechen eingehalten wurde.

Rock Band - Endlich auch in Europa rocken! Dieses Musikspiel lässt eure Boxen platzen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 15/241/24
Zu Release sollen bereits über 70 Songs zum Download bereit stehen!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Insgesamt 67 spielbare Songs, Download-Inhalte nicht mitgerechnet, bietet uns das Musikspiel an. Viele sind bereits von Anfang an spielbar, die restlichen Lieder müssen jedoch erst frei gespielt werden. Wem das noch nicht genug ist, kann zu Release aus über 70 zusätzlichen Tracks wählen, die (kostenpflichtig) zum Download angeboten werden. Dabei stehen vor allem deutsche und europäische Bands im Fokus.

Ready, Set, Go!

Im Gegensatz zu den USA, wo erst drei Monate nach Release des Spiels die ersten Songs zum Download angeboten wurden, dürfen wir Europäer von Anfang an unsere sauer verdienten Euros für zusätzliche Tracks ausgeben – darunter viele von deutschen Bands. So sind zum Beispiel mit den Toten Hosen, H-Blockx und Juli einige unserer größten Exportschlager vertreten – Und ja, die vier schrillen Jungs von Tokio Hotel sind auch mit von der Partie.

Rock Band - Endlich auch in Europa rocken! Dieses Musikspiel lässt eure Boxen platzen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden9 Bilder
Von Pop bis Rock: Rock Band bietet eine große Bandbreite an Songs.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aber auch sonst beweist Harmonix bei der Songauswahl Geschmack. Mit einem breit gefächerten Angebot an Tracks ist für jeden Rock-Gaumen etwas dabei. Wenig überraschend lässt Rock Band die Finger vom Metal – natürlich um die Stimmbänder seiner Käufer zu schonen. Man hätte ja auch niemals eine „SingStar Metal Edition“ erwartet.

Vier Instrumente für ein Halleluja!

Das wichtigste Argument für ein gutes Musikspiel ist - neben der Songauswahl - ein passendes Instrument: Und Rock Band hat gleich vier davon! Mit Mikrofon, Gitarre, Bassgitarre und Schlagzeug wird der Name des Spiels zum Programm. Im Gegensatz zu Guitar Hero zeigt sich Rock Band also deutlich facettenreicher. Doch eine Frage brennt vielen seit Ankündigung unter den Fingernägeln: Wie steht es um die Qualität der einzelnen Instrumente?

Rock Band - Endlich auch in Europa rocken! Dieses Musikspiel lässt eure Boxen platzen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 15/241/24
Geht schnell kaputt? Viele Käufer beschweren sich über mangelnde Verarbeitung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Vorfeld gab es aus Amerika viele Beschwerden verärgerter Käufer über defekte Instrumente. Und natürlich – Instrumente aus Plastik sind nur begrenzt strapazierfähig. Ist das Rock Band negativ anzurechnen? Definitiv nicht. Wer die Robustheit einer echten Fender oder eines professionellen Schlagzeugs erwartet, sollte noch mal auf die Rechnung schauen. Wer dann noch wie ein Gorilla auf dem Schlagzeug herumtrommelt - authentische Performance hin oder her - der sollte sich auch nicht wundern, wenn mal ein Teil kaputt geht.

Life is a Stratocaster

Die Verarbeitung der Instrumente geht für ihren Preis in Ordnung. Auch das Spielgefühl gibt keinen Anlass zur Klage: Die Stratocaster spielt sich mindestens genauso gut wie die Gibson-Varianten aus Guitar Hero. Dennoch fordert das ungewohnte Design seinen tribut: Die so genannten „Fret Buttons“, also die Knöpfe, die zum Spielen gedrückt werden müssen, befinden sich bei der Stratocaster nicht getrennt auf dem Gitarrenhals, sondern direkt nebeneinander. So lässt es sich beim Spielen zwar schneller umgreifen, sorgt stellenweise jedoch für Orientierungslosigkeit der Finger. Die „Strum Bar“ (der Kippschalter, der den Seitenanschlag simuliert) spielt sich wesentlich weicher und gibt im Gegensatz zu den Gibson-Gitarren keine Geräusche von sich.

Rock Band - Endlich auch in Europa rocken! Dieses Musikspiel lässt eure Boxen platzen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 15/241/24
Die Stratocaster steht den Gibson-Gitarren qualitativ in Nichts nach.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für die kleinen Rockstars und besonders schnellen Finger hat Harmonix sich etwas ganz besonderes einfallen lassen: Die Soloknöpfe. Diese befinden sich am unteren Teil des Gitarrenhalses, sind nur halb so breit wie die normalen Fret Buttons und ermöglichen es Spielern, durch Gitarren- und Bass-Solos zu "Tabben" – also zu Spielen, ohne anzuschlagen. Ein Fünf-Wege-Schalter erlaubt den Wechsel zwischen verschiedenen Effektgeräten.

Das goldene Handwerk

„Weil ich Schlagzeuger bin“ - bereits der große Bela B. stellte in gewohnter Ironie klar, welchen Stellenwert Schlagzeuger für ihre Band haben – Ohne geht’s einfach nicht. Nachwuchs-Drummer dürfen sich also freuen, mit Rock Band ordentlich auf die Trommeln hauen zu dürfen. Das Drum-Kit mit vier gummibeschichteten Pads und einem Fußpedal schreit förmlich nach Schlägen.

Rock Band - Endlich auch in Europa rocken! Dieses Musikspiel lässt eure Boxen platzen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 15/241/24
Spaß am Schlagzeug: Ob dieser Herr Kopfschmerzen hat?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Schlagzeug fesselt genau so schnell, wie man es aus den ersten Stunden mit Guitar Hero kennt. Genau genommen begeistert das Trommeln noch etwas mehr, denn es fühlt sich wesentlich realistischer als die Plastikklampfe an. Besonders schön: Das Rock Star Drum-Kit kommt mit zwei echten Drumsticks. Für echtes Rockstar-Feeling ist also gesorgt.

Echte Schlagzeuger werden sich dennoch über die Aufteilung der Pads ärgern. Diese sind nämlich starr nebeneinander angeordnet und lassen sich nicht in ihrer Position verändern, geschweige denn neigen. Die einzige Einstellmöglichkeit bietet das Schlagzeug in Sachen Höhe. So fällt es auch nach einiger Spielzeit schwer, eine bequeme Spielposition zu finden.

Schrei nicht so!

Bleibt noch das Mikrofon. Mit diesem darf der Frontmann der digitalen Band das gemeinsame Geklimper mit Gesang unterstützen. Dabei überrascht besonders die Klangqualität. Während unserer Testsessions gab es - bis auf schiefe Tonlagen - keinerlei Probleme mit dem Stimmverstärker. Auch wenn man zu nah an die Boxen kommt, gibt es keinerlei Übersteuerung.

Rock Band - Endlich auch in Europa rocken! Dieses Musikspiel lässt eure Boxen platzen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 15/241/24
Ahhhhhhhhhh!! Yeaaahhh!!! Vor allem das Singen geht einfach von der Hand.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Von allen Instrumenten, die Rock Band bietet, lässt sich das Mikrofon am einfachsten bedienen. Keine Knöpfe müssen gedrückt und keine Hebel gezogen werden. Um zu Ruhm und Erfolg (und vielleicht auch Groupies) zu gelangen, reicht es völlig aus, in richtiger Tonhöhe zu singen. Rock Band misst und bewertet eure Stimme ähnlich, wie man es bereits von SingStar kennt. Stimmen Timing und Tonhöhe, regnet es Punkte.

Rock Band rockt! Da kommen einige seeeehr lange Nächte auf mich zu…Fazit lesen

Damit die Geschichte nicht zu eintönig wird, gibt es die Freestyle-Bereiche. Erreicht man einen solchen Part in einem Song, kann drauf los gesemmelt werden, was das Zeug hält. Der Schlagzeuger nimmt seine Drums auseinander, der Gitarrist „tabbt“ sich die Finger wund und der Sänger schreit sich die Seele aus dem Leib – vorausgesetzt natürlich, es passt zum Song.

Around the World

Damit die Performance stimmt, muss natürlich auch ein passender Avatar her. Bevor man in Rock Band loslegen darf, gilt es, sich seinen ganz eigenen Rockstar mitsamt Band zu kreieren. Dazu stehen unglaublich viele Möglichkeiten zur Individualisierung zur Verfügung. Um diese jedoch optimal einsetzen zu können, müssen sie zuerst frei gespielt werden – Und das lässt sich bekanntermaßen am besten im Karrieremodus vollbringen.

Rock Band - Endlich auch in Europa rocken! Dieses Musikspiel lässt eure Boxen platzen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 15/241/24
Gemeinsam Songs frei spielen? Geht leider nur lokal...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Letzterer nennt sich genauer „Tour-Modus“ und im Multiplayer „World-Tour-Modus“. Hier wird nicht nur ordentlich Cash für Rockstar und Band verdient, sondern auch das komplette Song-Kontingent frei gespielt. Auf den aus Guitar Hero bekannten linearen Ablauf der Sets hat Harmonix dabei verzichtet. Stattdessen müssen auch mal Konzerte mit mehr als 10 Songs gespielt werden.

Der „World-Tour-Modus“ lässt sich leider nur lokal mit Bandkollegen spielen, Online geht hier nichts. In Sachen Multiplayer-Karriere ist Guitar Hero also noch einen Schritt voraus. Doch dank der vier verschiedenen Instrumente, ausgiebiger Koop- und Versus-Spielmodi und Online-Ranglisten sorgt Rock Band für eine wesentlich höhere Langzeitmotivation als die Konkurrenz.

Overdrive!

Baut man beim Noten treffen zu viel Mist, fliegt man nach fiesen „Buh“-Rufen raus. Spielt man zudem Solo, gibt es keine Gnade. Doch als Band hat man da einen entscheidenden Vorteil, denn der Auftritt ist bei Versagen eines einzelnen Mitglieds nicht automatisch beendet. Fliegt ein Mitglied raus, können ihn die anderen über das Aktivieren der „Overdrive“-Energie (dem Pendant der „StarPower“) bis zu drei Mal wieder ins Boot holen.

Rock Band - Endlich auch in Europa rocken! Dieses Musikspiel lässt eure Boxen platzen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden9 Bilder
Noten mit Modelmaßen. Bei schnellen Passagen verliert man oft den Takt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch grafisch geht Rock Band eigene Wege. Der gewohnte Comic-Look wurde leicht entschärft: Bandmitglieder und Publikum wirken um einiges realistischer als in Guitar Hero. Das gilt im Übrigen auch für Animationen und Bewegungen der virtuellen Band. Besonders überzeugt der Frontmann (oder auch die Frontfrau) mit detailverliebter Lippensynchronität.

Ebenfalls leicht angepasst wurde das Notenbrett. In Guitar Hero sind einzelne Noten rund, während Rock Band diese recht „flach“ darstellt. Durch das schmale Design kann es besonders bei schnellen Passagen schwierig werden, den richtigen Takt zu finden. Doch hat man sich erst einmal an das neue Design gewöhnt, geht das Rocken gewohnt schnell und einfach von der Hand.

Aua, meine Brieftasche!

Wer sich Roch Band zulegen will, sollte mit einem schmerzend tiefen Griff in seine Brieftasche rechnen. Das Rock Band Hardware Bundle, bestehend aus dem Drum-Kit, einer Gitarre und dem Mikrofon, kostet genickbrechende 169,85€ - und das Hauptspiel ist nicht einmal dabei! Letzteres muss einzeln erworben werden und schlägt mit 69,85€ zu Buche.

Rock Band - Endlich auch in Europa rocken! Dieses Musikspiel lässt eure Boxen platzen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 15/241/24
Dieses unscheinbare Paket hat es auf eure Brieftasche abgesehen!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Soll es also das volle Rock-Programm sein, sprich Mikrofon, zwei Gitarren, Schlagzeug und Spiel, kommt man auf knapp 320€ (Die Gitarre kostet einzeln 79,85€). Lasst euch von diesem Preis jedoch nicht abschrecken. Wer zum Beispiel kein Geld für eine zweite Gitarre hat oder mit der Stratocaster nicht zurechtkommt, muss nicht gleich den „Banghead“ in den Sand stecken.

Es lassen sich viele Alternativ-Instrumente nutzen. Als Mikrofon tut es bereits jedes handelsübliche USB-Mikrofon. Habt ihr zudem noch eine Guitar Hero Gitarre rumstehen, gratulieren wir euch an dieser Stelle. Rock Band ist vollständig kompatibel mit kabelgebundenen Guitar Hero II & III Gitarren. Lediglich für das Schlagzeug gibt es keine Alternative.