Road Redemption, der geistige Nachfolger zum Klassiker Road Rash, wurde erfolgreich über Kickstarter finanziert. Noch gut eine Stunde verbleibt, bis die Kampagne zum Ende kommt.

Einnehmen wollte man 160.000 Dollar und liegt aktuell bei rund 173.000. Sollten am Ende noch 178.000 Dollar zusammenkommen, wird Road Redemption ebenso für die Xbox 360 erscheinen. Weitere Umsetzungen für Wii U und PS4 sind denkbar, erscheinen werde es ansonsten definitiv für PC, Mac und Linux im Juli 2014.

Road Redemption setzt voll und ganz auf ein Skill-basiertes Gameplay und kommt ohne Hilfen oder derartigen Schnickschnack aus, wodurch es sich eher an erfahrene Spieler richtet. Autoaim gibt es also nicht - wer nicht richtig zielt, trifft auch nicht.

Zudem stellt der Kampf mit Waffen einen wichtigen Part dar, während Munition eine knappe Ressource ist. Auf einem der Screenshots sieht man etwa einen Fahrer mit einer Shotgun zielen. Ansonsten wird es unter anderem auch Ketten, Samurai-Schwerter, Baseballschläger, Äxte, Molotov Cocktails, Schlagringe und mehr geben.

Das Action-Rennspiel befindet sich seit 2012 in Entwicklung und stammt vom Studio DarkSeas Games, dessen Mitarbeiter in der Vergangenheit unter anderem an Commandos 3: Destination Berlin, God of War, Star Wars: The Old Republic, Tabula Rasa und 2Ks NBA-Reihe arbeiteten.

Road Redemption erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.