Eldric ist bereit, uns bei dem Ritual zu helfen, sobald die Bedrohung durch die Schatten in Calador eingedämmt ist. Zu diesem Zweck muss er allerdings über den Lavastrom nach Osten. Sein Plan ist es, ein Netz aus Teleportern aufzubauen und deren Energie zu nutzen, um sich über die Lava zu bringen.

Zu diesem Zweck schickt er uns, sobald wir ihm sagen, dass wir helfen, auf eine Quest, die zwar nicht schwierig ist, aber einiges Gerenne erfordert: Wir müssen alle Teleporter in Calador aktivieren. Hilfreicherweise gibt uns Eldric aber auch die Fundorte von Teleportationssteinen, die wir dann einsetzen können. Die Teleportationssteine sind zu finden:

- in einer Hütte des Fischerdorfes
- in der Mühle der Farm neben dem Friedhof
- in der Hütte des Fleischers auf einem Hügel nordwestlich der Taverne
- bei dem Steinkreis nördlich der zerstörten Farm
- im Eisenwald im Nordwesten

Risen 3: Titan Lords - Erster CGI TrailerEin weiteres Video

Die Teleporter, die es zu aktivieren gilt, sind:

- vor der Zitadelle
- in der Taverne
- vor der Burgruine im Westen
- im Eisenwald im Norden

Sind alle Teleporter aktiviert, kehren wir zu Eldric zurück und sagen ihm, sobald wir bereit sind, den Sprung über den Lavafluss zu wagen. Nach einer weiteren Szene mit Nekroloth und einem kurzen Sprung sind wir und die Dämonenjäger drüben und werden auch gleich von ein paar Schergen angegriffen, die wir schnell beseitigen.

Die Dämonenjäger werden nun auf unser Signal hin in mehreren Etappen immer weiter zur Kristallhöhle vorstoßen. Theoretisch können wir die Sache auch hinauszögern, zum Beispiel, wenn wir uns zunächst absondern und nach dem Zauberspruch suchen wollen, aber es ist durchaus sinnvoll, diese Sache erst einmal abzuschließen.

Sagt Eldric am Lagerfeuer, dass ihr bereit seid und folgt dann dem Tross zur Kristallhöhle. Neben dem üblichen Sammelsurium an Höllenhunden, Ghuls und Schergen warten auch ein großer Schattenwächter und ein Lindwurm auf uns – wozu hat man denn unsterbliche Dämonenjäger-Freunde? Weicht aus, benutzt einzelne Angriffe und auch Zauber. Wenn einer eurer Freunde ablenkt, schlagt dem starken Feind einen aufgeladenen Hieb auf die Rübe.

Am Ende wartet der Schattenlord, der ehrlich gesagt im Vergleich zu den vorherigen Feindesgruppen ziemlich leicht zu besiegen ist, vor allem dank Eldrics starken Zaubern. Denkt auf jeden Fall daran, ihm das Herz rauszureissen und sein Zepter an euch zu nehmen. Wenn wir schonmal hier sind, sollten wir auch gleich noch die Kristallhöhle stürmen und das darin befindliche Kristallportal mit dem Spruch zerstören, den Eldric und beigebracht hat. Nehmt auch am Eingang der Höhle die Baumwürger-Pflanze auf (Einfluss +2). Vor dem Kristallportal wartet noch ein Lindwurm, also ist Vorsicht geboten.

Wenn wir nun mit Eldric reden, informiert er uns, dass das Böse in Calador vorerst eingedämmt wurde und er sich nun ganz unserem Heilritual widmen kann. Damit hätten wir einen der Magier. Durch diese Quest haben wir nun auch Zugang zum östlichen Teil von Calador, wo ein Hinweis auf den Spruch wartet.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: