Wieder oben geht ihr zurück zu Patty, die sich euch wieder anschließt und folgt dann dem Weg nach Norden. Hier befindet sich nicht nur der Tempel, der unser Ziel ist, sondern auch ein Feuer mit drei feindlichen Piraten – uns ist jemand zuvorgekommen. Patty schlägt vor, dass wir den Feuerregen einsetzen, falls wir ihn gefunden haben. Es sei euch überlassen, ob ihr das tut oder den Spruch spart und die bösen Jungs einfach so fertig macht. Feuerregen sieht eindrucksvoll aus, der Effekt ist, dass alle Feinde in der Umgebung pro Sekunde Schaden nehmen für einen gewissen Zeitraum. Der Spruch alleine wird nicht reichen, aber er kann helfen.

Sind die Piraten tot, redet Patty mit uns über die Lage: Die Brücke ist eingefahren, das Tempeltor verschlossen. Patty schlägt vor, dass wir zum Fluss hinabgehen um nach einem alternativen Weg zu suchen. Folgt dem kleinen Weg nach Nordosten zum Fluss hinunter, ihr sehr den Geist auf einer kleinen Klippe, dann verschwindet er wieder. An Vorsprüngen wie diesen könnt ihr mit der Sprungtaste hochklettern, was ihr jetzt auch prompt macht.

Ihr könnt nun den Tempel durch einen Seiteneingang betreten. Tötet die Ratten, untersucht den toten Piraten und sammelt gegebenenfalls die Wurfmesser auf – sie sind eine Alternative zu eurer Pistole. Folgt der Treppe bis zum Ende, wobei ihr noch eine Ratte tötet, hebt im letzten Raum die Maske vom Boden auf und benutzt den Schaltet, um das Haupttor des Tempels zu öffnen, die Brücke auszufahren und Patty zu euch zu holen.

Risen 3: Titan Lords - Erster CGI TrailerEin weiteres Video

Ist die wieder bei euch (falls nicht, geht über die Brücke in ihre Nähe), folgt ihr im Tempel der kleinen treppe nach unten Richtung Norden und gelangt in eine größere Halle. Hier tötet ihr zwei Krieger und untersucht in der Mitte des Raumes die Leiche von Kapitän Degenkolb. Er ist ein Rivale von unserem Admiral Alvarez... äh, gewesen. Patty wirrd langsam etwas mulmig.

Bevor wir weiter Richtung Norden gehen, können wir einen Seitenraum durch die Tür im Nordosten der Halle betreten, Patty wartet solange. Beim Durchqueren des Ganges bröckelt der Boden unter uns. Im Raum, zu dem wir gelangen, töten wir den Krieger und die Felsspinne, die aus dem Ei in der Ecke schlüpft, wenn wir uns nähern. Dann plündern wir den Sarkophag und machen uns auf den Rückweg.

Die brüchige Stelle im Boden gibt jetzt völlig nach, wenn wir schnell genug die Sprungtaste drücken, können wir vermeiden, abzustürzen. Das ist aber gar keine so gute Idee bzw. wir sollten anschließend trotzdem runterspringen und uns dann vom Fallschaden heilen. Der Grund: Neben einigen Wurfdolchen und Goldmünzen wächst in der Ecke dieses Raumes eine Pflanze namens Baumwürger, die wir dringend sammeln und konsumieren sollten.

Der Baumwürger gehört zu einer Reihe seltener Pflanzen, die, wenn wir sie benutzen, einen unserer Statuswerte permanent um zwei Punkte erhöhen, in diesem Fall den Wert Einfluss. Solche Pflanzen sind auf der ganzen Welt zu finden, oftmals in der Nähe von Schätzen, starken Gegnern oder versteckt in Nischen. Dann betätigen wir den Hebel in der Ecke des Raums, verlassen ihn und gelangen zurück zur Halle und zu Patty.

Es geht nach Norden und auf eine Brücke, auf der eine Zwischensequenz startet: Das Tor vor uns wird verdrängt von einer schädelförmigen Höhle, die zwei Höllenhunde ausspuckt. Höllenhunde sind schnell, aber nicht sehr zäh. Sie haben einen Angriff, bei dem sie uns am Boden festnageln, wir hämmern in dem Fall schnell hintereinander die Leertaste, um zu entkommen. Ansonsten gilt, was immer für schnelle Gegner gilt: Bleibt in Bewegung und benutzt eher schnelle Angriffe. Auch der eine oder andere Pistolenschuss schadet nicht.

Betretet die Höhle, folgt dem einzigen Weg und unser Held gelangt zu einem Portal und... stirbt. Huh. War ja ein ziemlich kurzes Spiel.

Nach einer tränenreichen Beerdigung und einer Schonfrist von drei Wochen werden wir von dem exzentrischen Heiler Bones ausgegraben und wieder zum Leben erweckt. Wir fragen ihn über die Lage aus. Die Kurzfassung: Wir haben unsere Seele verloren und müssen sie zurückgewinnen. Bones sagt, dass wir dazu die Hilfe eines mächtigen Zauberers brauchen.

Nach dem Gespräch können wir mit C den Charakterbildschirm öffnen und hier unseren Ruhm ausgeben, um unsere Statuswerte zu steigern. Wir können nun außerdem mit Q in die Geisterwelt sehen. Das bringt uns noch nicht so viel, doch später können wir Augmentierungen erhalten, sodass in dieser Sicht Feinde, Schätze, Pflanzen und viele Dinge mehr farblich hervorgehoben werden.

Wir reden noch einmal mit Bones und sprechen ihn auf die potentiellen Zauberer an, die uns helfen könnten. Wie immer in Risen gibt es drei Fraktionen, die für uns in Frage kämen, und jede hat einen mächtigen Zauberer, der ihr vorsteht. Die Kristallmagier unter Führung von Zacharias befinden sich auf der Insel Taranis, der Donnerinsel. Der Druide Eldric führt die Dämonenjäger in Calador, an der sogenannten Eisenbucht, an. Die mächtige Voodoopriesterin Chani, deren Stamm auf der Dschungelinsel Kila haust, könnte auch helfen, zumal die Fraktion der Piraten auf dieser Insel anwesend ist und mit den Einheimischen lose zusammenarbeitet. Die Inquisition ist hingegen keine Hausnummer mehr, hat aber trotzdem einen Stützpunkt auf der Insel Takarigua.

Bones wurde, auch das erfahren wir im Gespräch, von Admiral Alvarez geschickt, der sich in seinem Anwesen auf der Pirateninsel Antigua befindet und immer noch unseren Bericht erwartet. Wir können von Bones auch erfahren, dass sich Patty auf Kila aufhält, wir können sie dort in unsere Crew rekrutieren, sobald wir wieder ein richtiges Schiff haben.

Wir müssen allerdings früher oder später Alvarez einen Besuch abstatten, das erledigen wir am besten gleich – wenn wir uns genug umgesehen haben, benutzen wir das Boot am Strand, um zu Bones' Schaluppe zu gelangen, dort benutzen wir das Steuer und setzen Segel nach Antigua.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: