Im Lager der Eingeborenen steht ein Pirat namens Slick herum, der sich den lieben langen Tag volllaufen lässt. Sprecht ihn an und fragt nach Kapitän Crow, bleibt immer schön penetrant am Thema dran, und er wird euch einen Deal vorschlagen: Ihr erfüllt einen Auftrag, und dann mal weitersehen. Vielleicht bringt er euch dann zu Crow.

Ihr sollt zum einen Sammlerinnen aufsuchen und von ihnen eine Lieferung abholen und zum anderen von Kapua ein Idol besorgen, das ihr abliefert. Eine Menge Laufarbeit also, aber was soll man auch machen?

Sammlerinnen aufsuchen

Verlasst das Shaganumbi-Dorf, geht vorbei an der Wache, die vor dem Eingang steht, und lauft los in Richtung Norden. Ihr kommt nach wenigen Metern zum besagten Fluss, der in Richtung Osten abfließt. Diesem folgt ihr in die entgegengesetzte Richtung, also nach Nordwesten, und trefft am anderen Ufer die besagten Sammler.

Risen 2: Dark Waters - Mit der Komplettlösung die Meere befreien

alle Bilderstrecken
An dieser Stelle trefft ihr die drei Sammlerinnen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/61Bild 79/1391/139

Sprecht als erstes mit Natsumi, die euch beichtet, dass sie Pflanzen gesammelt habe, aber dummerweise kam ein Alligator aus dem Fluss und schnappte nach ihr. Jedenfalls hat sie die Beutel mit Pflanzen fallen gelassen, und sie liegen nun im Umkreis auf dem Boden. Zu allem Überfluss gibt es da noch ein schnappmäuliges Problem in Alligatorform. Kommt ihr nicht drumherum.

Der böse Geist des Flusses

Puuuh, das wird nicht einfach. Je nach Ausrüstung, Bekleidung und Bewaffnung kann der Alligator entweder knackschwer, hart oder anspruchsvoll werden. Auf keinen Fall dürft ihr euch auf die Pflanzensammler verlassen, denn diese verfügen über keinerlei Waffen, um sich zur Wehr zu setzen. Lockt ihr den Alligator in ihre Richtung, dann stehen sie bloß untätig in der Gegend und können nichts machen.

Packshot zu Risen 2: Dark WatersRisen 2: Dark WatersErschienen für PC, PS3 und Xbox 360 kaufen: ab 15,89€

Ihr müsst euch so durchwurschteln, solange ihr keine richtige Strategie gegen das Flussmonster habt. Speichert auf jeden Fall vorher und versucht euer Glück, auch wenn ihr zahlreiche Heiltränke in der Tasche haben solltet. Auf dem leichten Schwierigkeitsgrad lässt sich der Alligator jedenfalls bequemer bezwingen, auch wenn es immer noch eine Herausforderung ist. Erledigt, fehlen nur noch die Kräutersäckel.

Natsumis Kräuterbeutel

Schaut euch dort um, wo der Alligator hockte. Ihr findet einen Sack mit Pilzen, ein Pflanzenbündel und einen Kräuterbeutel, alles nur wenige Meter voneinander entfernt am Wasser (Quest-Erfolg: Planzen, Pilze und Kräuter). Erstattet Natsumi Bericht, und sie trägt euch auf, Slick zu sagen, dass bei ihr alles in Ordnung ist.

Risen 2: Dark Waters - Mit der Komplettlösung die Meere befreien

alle Bilderstrecken
Wollt ihr nicht als Krokodilfutter enden, dann nehmt am besten Patty als Begleitung mit und speichert direkt vor dem Alligator.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden60 Bilder

Von Yuzuki, die nur wenige Meter entfernt steht, bekommt ihr den Früchtekorb. Lin steht ein paar Meter weiter östlich, bis zu den Knien im Wasser, und von ihr kriegt ihr sieben Goldbrocken. Alles genau das, was Slick von euch haben wollte. Mit vollen Taschen könnt ihr zurückmarschieren zu Slick im Eingeborenendorf.

Sucht nun Kapua auf, die neben dem Voodoo-Altar steht, und fragt sie nach dem Idol für Crow. Angeblich ist es fast fertig, nur das Herz fehlt noch. In dem Fall wird unbehandelte Jade benötigt, und Hikoko soll wissen, wo es welche zu finden gibt.

Jade

Geht zu der jungen Dame und sagt, dass ihr zusammen Jade holen sollt. Wenn ihr bereit seid, gebt ihr den Stadtschuss und Hikoko läuft voraus. Nur folgen und den Säbel griffbereit haben, falls etwas angreift und euer Abenteuer stören sollte.

Begleite Hikoko

Verlasst das Dorf und rennt hinter ihr her, immer schön in Richtung Südwesten. Ihr kommt über eine Ebene, die ihr bestimmt schon hundertmal durchquert seid. Vorsicht dennoch, weil ein Jaguar auf dem Weg lauert, und mit dem ist nicht zu spaßen. Vor der Höhle lauern noch einige Krallenaffen, gegen die ihr Hikoko verteidigen müsst. Dann ist die erste Etappe geschafft.

Hikokos Jadehöhle

Vier Brocken braucht ihr, sagt Hikoko, bevor ihr die Höhle betretet. Ihr werdet schon von einigen Termiten erwartet, die kein Problem sein sollten. Seht euch auf dem Höhlenboden nach grünlich schimmernden Brocken um. Diese hebt ihr auf. Es sind insgesamt vier Brocken in den ersten paar Räumen. Kann man kaum verfehlen. VORSICHT: Wollt ihr die Höhle noch weiter auf eigene Faust erkunden, dann lasst es ruhig angehen – es lauern mehrere Ghuls sowie Termitenkrieger.

Habt ihr alles, was ihr braucht, dann verlasst den Höhlenkomplex wieder und geht nach draußen zu Hikoko, der ihr die frohe Kunde überbringt. Alles eingesackt, nun geht es zurück. Ihr könnt entscheiden, wer vorausgehen soll. Eine Formalität eben.

Mit Hikoko zurück ins Dorf

Nur noch ein kleines Stück. Muss man eigentlich nicht erwähnen, aber folgt Hikoko ein letztes Mal zurück ins Dorf der Eingeborenen. Geht zu Kapua und übergebt ihr die vier gesammelten Jadebrocken, die sie haben wollte. Ihr bekommt das Schutz-Idol ausgehändigt. Das ganze Zeug zeigt ihr Slick und bei der Frage nach dem Gold könnt ihr abwägen, wie viel ihr ihm gebt. Zumindest bei der ersten Antwort, denn letztlich kommt ihr nicht drumherum, ihm alle Brocken zu geben, wollt ihr Crow treffen.

Jim, der die Lieferung eigentlich zum Tempel bringen soll, schiebt lieber eine ruhige Kugel und lässt sich volllaufen. Das Ganze liegt also erst mal auf Eis, bis ihr euch entscheidet, den Weg der Eingeborenen einzuschlagen.

Risen 2: Dark Waters - Cinematic Trailer4 weitere Videos

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: