Ihr legt mit Jaffar am Südostende der Insel an und könnt sofort aufbrechen. Nehmt Jaffar mit und marschiert zum Piratennest. Entweder zu Fuß, wobei euch einige Riesenkrabben auflauern – ist eben ein recht weiter Weg. Zudem wartet einige Meter weiter ein Alligator, und mit dem ist nicht zu spaßen. Oder halt per Schnellreise über die Karte. Eure Entscheidung.

Das geliebte Schiff liegt im Piratennest vor Anker, Patty und der Rest wohlauf. Hört euch an, was das Mädel zu sagen hat: Slayne hat sich mit seinen Leuten und seinem Schiff aus dem Staub gemacht, bevor er damit anfing, aus allen Rohren auf euer Schiff zu feuern. Zu Schaden kam niemand, alle sind noch am Leben. Slayne in Kürze hoffentlich nicht mehr, aber das werden wir sehen, wenn es so weit ist.

Risen 2: Dark Waters - Cinematic Trailer4 weitere Videos

Slayne ist wohl wieder auf Antigua, und genau dorthin müssen wir jetzt auch. Die Quest wird weitergeführt unter dem Oberziel „Der Schlaue“.

Der Schlaue

Sagt Patty Bescheid, dass ihr nach Antigua wollt, und geht dort von Bord. Nehmt am besten einen Begleiter mit und seht euch Slaynes Schiff an. Er ist offenbar hierher zurückgekehrt und wahrscheinlich beim Admiral anzutreffen. Marschiert zum Haus der Kapitäne, wo ihr Slayne trefft, den alten Drecksack, im Gespräch mit Admiral Alvarez. Auch wenn unser Held vor Wut überkocht, kann er Slayne nicht einfach so das Fell über die Ohren ziehen.

Triff Slayne auf dem Blutschwurplatz

Der Kodex will es so, dass das Duell fair ausgetragen wird, heißt also: draußen auf dem Platz treffen, und dann werden wir sehen, wer lebend aus der Sache herauskommt.

Verlasst das Haus der Kapitäne und haltet euch gleich links. Hinter der kleinen, zerstörten Mauer findet ihr den Blutschwurplatz und Slayne, der dort schon auf euch wartet. Ein neuer Spielstand schadet sicher nichts.

Showdown mit Slayne

Nachdem zu erfahren war, dass Slayne geradezu besessen ist von Mara, geht es ums Ganze. Ihr müsst nun gegen den Kapitän kämpfen und ihn besiegen. Er selber kämpft sehr gut, ist schnell, kontert regelmäßig und lässt euch gern ins Leere laufen. Euer Begleiter hilft euch übrigens nicht.

Nehmt alles, was ihr habt: Bomben, Speere, Schusswaffen. Ein dicker Brocken ist Slayne nicht, allein eine gut platzierte Bombe zieht ihm die Hälfte seiner Lebensenergie ab. Den Rest könnt ihr mit steinharten Nüssen, Speeren oder einfachen Angriffen erreichen. Es dauert nur ein, zwei Minuten, dann sackt Slayne in sich zusammen. Ihr bekommt nach den endlosen Strapazen endlich den Blutopferdolch.

Admiral Alvarez ist wohl nicht so ganz glücklich mit dem Ausgang der Situation, dankt euch aber dennoch und ist sogar bereit, euch zum Schwertmeister auszubilden. Nun wäre es an der Zeit, das letzte der vier Artefakte aufzutreiben. Es geht weiter mit einer der verbliebenen Hauptquests.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: