Ein Späher namens Venturo hat unweit des Lagers der Eingeborenen Stellung bezogen, um herauszufinden, was Crow mit den „Molukken“ vorhat. Ihr werdet nach dem Treffen mit Sebastiano in der Garnison Puerto Isabellas damit beauftragt, jenen Späher zu treffen und seinen Bericht zurückzubringen. Die Wache Aguilar am oberen Tor Puerto Isabellas soll helfen können.

Verlasst das Garnisionsgebäude und haltet euch rechts. Beim steinernen Torbogen, der aus der Hafenstadt führt, trefft ihr besagten Aguilar, den ihr auf Venturo ansprecht. Er verweist euch an Torres und gibt euch eine kleine Wegbeschreibung: dem Weg bis zur Kreuzung folgen, dann ein Stück geradeaus und dann solltet ihr Torres treffen.

Risen 2: Dark Waters - Cinematic Trailer4 weitere Videos

Genau das tut ihr. Überquert die Brücke und marschiert den Pfad entlang in Richtung Nordwest. Ein paar Krallenaffen wollen es wissen, aber das ist alles nichts Schlimmes. Nach wenigen Metern erreicht ihr besagte Kreuzung und könnt Torres schon sehen, wie er den Pfad zu einem kleinen Turm bewacht.

Er hat nicht nur eine treffende Wegbeschreibung zu Venturo parat, sondern auch eine Bitte: Er möchte ein Fleischpaket von Tito aus Puerto Isabella haben und gibt euch eine Statue dafür mit – hier startet der Auftrag „Tauschgeschäft“.

Der Weg ins Tempeltal gestaltet sich folgendermaßen: Links vom Hang, den Torres bewacht, führt ein Pfad runter in Richtung Westen. VORSICHT: Hier lauert ein Jaguar, und der ist kein Leichtgewicht. Wer Probleme mit dem Vieh hat, und das ist nicht unwahrscheinlich, der lockt ihn zu Torres und haut den Jaguar mit vereinten Kräften entzwei.

Ist das Untier aus der Welt, steht ihr vor einer Weggabelung: Ein Weg führt links entlang, einer unter einer Art Steinbrücke hindurch – letzteren Pfad schlagt ihr ein. Der Dunkeldürrer, der euch auflauert, sollte so ganz allein kein Problem darstellen. Folgt dem Weg dahinter in Richtung Norden, wobei ihr noch einen Feuervogel erledigen müsst, und plündert die Kiste bei dem kleinen Tümpel.

Auf der Karte seht ihr den Weg zum Späher.

Geht in das fließende Wasser hinein und folgt diesem in Richtung in Richtung Westen unter der Unterführung hindurch. Rechts müsst ihr den Hang nach oben marschieren und dabei einige Warzenschweine töten. Folgt dem Hang nach oben in Richtung Nordwesten, rechts an dem reißenden Fluss entlang, und ihr rennt zwei Krallenaffen in die Arme.

Das Zeichen, das ihr hier seht, deutet nach oben, also zieht euch an den hervorgehobenen Felskanten mit der Sprungtaste hoch. Noch ein paar Meter nach Norden marschieren, und ihr trefft Venturo im Unterholz, unweit des Lagers der Eingeborenen.

Packshot zu Risen 2: Dark WatersRisen 2: Dark WatersErschienen für PC, PS3 und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Er berichtet, dass er sich vom alten Tempel zurückgezogen hat, weil es da einfach zu viele Wachen gab. Nun steht er hier und traut sich nicht weiter ans Lager heran, weil er sofort auffallen würde. Diese Aufgabe drückt er euch auf, denn einen Piraten erkennen sie nicht sofort. Hier startet der neue Quest-Abschnitt „Unter Wilden“; ihr sollt herausfinden, wie viele Krieger der Eingeborenen Crow zur Verfügung hat.

Unter Wilden

Lauft die paar Meter, bis ihr Shaganumbi erreicht und von der Wache Masaru aufgehalten werdet. Es ist im Grunde egal, was ihr antwortet, denn ihr werdet ohnehin nach einigen Augenblicken reingelassen (Quest-Erfolg: „Der Shaganumbi-Stamm“).

Ihr könnt nun innerhalb des Dorfes weitere Missionen erledigen und sogar noch einmal die Seiten wechseln. Schaut euch gut um und macht, worauf ihr Lust habt. Die entsprechende Information über die Männer, die Crow bei sich hat, bekommt ihr von der Voodoo-Frau Kapua. Fragt sie danach, wie viele Männer sich im Tempel der Erde um den Anführer versammelt haben, und ihr erfahrt die exakte Zahl: zwölf.

Dackelt zurück zu Venturo und informiert ihn über das Dutzend an Kriegern, um den Bericht zu erhalten. Venturo ist froh, dass sich alles erledigt hat, und bietet euch an, mit ihm zusammen zurück nach Puerto Isabella zu gehen. Er deutet an, dass er mit euch noch einen kleinen Abstecher zum Tempel machen könnte, die Piraten aufmischen und so. Sagt ihr zu, beginnt die neue Unterquest „Folge Venturo zu Tempel“.

Folge Venturo zum Tempel

Rennt dem Kerl hinterher und ergötzt euch an der Aussicht, wenn es den Hang hinunter geht. Ihr müsst nichts weiter tun, als ihm in Richtung Süden zum Tempel zu verfolgen. Vor dem Vorposten kommt Venturo zum Stehen und stachelt euch an, diesen Vorposten aufzumischen. Kein großes Problem mit dieser kompetenten Hilfe, und daher solltet ihr zusagen.

Er stellt euch noch vor die Wahl, ob ihr direkt angreifen oder lieber heimlich hinten reinschleichen wollt, um das Fort zu plündern. Da es am Ende eh keinen Unterschied macht und der Weg des Kampfes der sichere ist, empfiehlt sich dieser. Der Vorposten ist umzäunt und in südlicher Richtung zu finden.

Ihr könnt entweder vorne rein, wofür Venturo als Unterstützung bereitsteht, oder euch an der Seite hochziehen, und zwar an den Felskanten.

Nähert euch mit Venturo im Schlepptau. Links seht ihr die Felskanten, um unbemerkt und auf leisen Sohlen dorthin zu kommen, andernfalls geht es rechts zum Vordereingang. Schlagt den Anführer Basil nieder (Quest-Erfolg: Basil getötet) und lasst euch von eurem Partner unterstützen. Seine Flinte ist eine gute Rückendeckung, und ihr solltet keine großen Probleme mit den Piraten haben.

Plündert Basils Leiche, um den Schurkenring zu bekommen (schmutzige Tricks +10, Diebeskunst 5), und plündert im Gebäude seine Truhe – ihr bekommt satte 250 Goldstücke (Quest-Erfolg: Basils Truhe). Habt ihr alles von Interesse eingesackt, dann geht wieder runter zu Venturo. Zurück nach Hause.

Folge Venturo zurück zur Stadt

Die letzten Schritte. Folgt einfach eurem neuen Freund durchs Dickicht und lasst euch verteidigen, falls Monster angreifen. Nach wenigen Minuten erreicht ihr die sicheren Mauern Puerto Isabellas.

Sebastiano ist sicher begierig darauf, den Bericht in die Finger zu bekommen, also solltet ihr ihn nicht enttäuschen (Quest-Erfolg: Der Bericht des Spähers). Nun sieht er auch ein, was es braucht, um gegen Crow vorzugehen, und ist bereit, euch die nötigen Mittel zur Verfügung zu stellen.

Unter einer Bedingung, VORSICHT: Die Zusammenarbeit mit den Eingeborenen muss aufhören. Wollt ihr noch Quests für diese Gruppierung erledigen oder euch noch einmal anders entscheiden, dann lasst es besser. Sobald ihr im Dialog zusagt, habt ihr euch für eine Fraktion entschieden und müsst es durchziehen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: