Wenn ihr die Voodoo-Puppe für Bakir, Chanis Vater, fertig habt, könnt ihr euch entscheiden, in die Schlacht zu ziehen. Es geht dann um alles oder nichts, denn ihr werdet gleich gegen Crow und seine Mannschaft antreten. In jedem Fall solltet ihr euch gut vorbereiten, Proviant sowie Rum einpacken und sichergehen, dass ihr stark genug seid.

Chani schließt sich euch an und folgt euch zum Tempel. Nakutu, der euch vorher schon immer böswillig anbellte, platzt nun fast vor Wut, wenn ihr ihm im Dorf über den Weg lauft. Redet ihm ins Gewissen und schließt das kleine Intermezzo „Der misstrauische Tonka“ ab – niemand muss dabei verletzt werden.

Risen 2: Dark Waters - Cinematic Trailer4 weitere Videos

Verlasst das Dorf in östlicher Richtung und schlagt den Weg nach Süden ein. Vorbei an den prächtigen Wasserfällen, den bewachsenen Hang hinunter, wie er es schon hundertmal getan habt. Durchquert den kleinen Fluss und haltet euch immer weiter in Richtung Süden. Beim Vorplatz des Tempels angekommen solltet ihr vorsichtshalber einen Spielstand anlegen. Die Eingeborenen davor greifen euch in jedem Fall an.

Es sind insgesamt sieben Krieger, die ihr niederringen müsst, was auch mit Chanis Hilfe recht mühselig werden kann, denn es sind einfach zu viele. Bleibt immer in Bewegung und mit niedriger Lebensenergie in Chanis Nähe, damit sie euch heilen kann. Aber selbst mit dieser Taktik werdet ihr es nicht einfach haben. Versucht, zu Anfang nicht gleich alle Krieger anzulocken, und bearbeitet denjenigen Krieger, auf den sich auch Chani konzentriert.

Solltet ihr immer wieder gegen die Wachen verlieren, dann könnt ihr auch einfach zum Tempel durchrennen und sämtliche Gegner ignorieren. Es startet eine Zwischensequenz, in der ihr Kapitän Crow und Bakir begegnet. Die Dinge nehmen ihren Lauf, und der Häuptling des Stammes schlägt sich wieder auf die Seite seiner Tochter.

Der Kampf gegen Crow

Der Kapitän lässt voller Wut etwas auferstehen, das wie ein riesiger Erdtitan aussieht. Locker zehn Meter hoch, wild und super darin, Felsbrocken um sich zu werfen. Jedenfalls nichts, mit dem man sich gern anlegen möchte. Ihr müsst nun gegen Crow und seine Mannschaft kämpfen, die ihr vorhin als Jim kennengelernt habt. Konzentriert euch dafür am besten zuerst auf Schwarzpulver Ben und die anderen Halunken, die von den Stammeskriegern attackiert werden. Helft ihnen, dann habt ihr leichtes Spiel mit der Mannschaft, insbesondere wenn ihr ihnen in den Rücken fallt.

Hütet euch vor Crow, seinen fiesen Tricks und seinem Speer.

Auf den großen Titan müsst ihr derweil noch nicht zu sehr achten, denn er ist damit beschäftigt, in seiner unmittelbaren Nähe mit den Fäusten in den Boden zu donnern. Solange ihr nicht in seinem Umkreis steht, sollte er euch nicht sehr gefährlich werden können. Im Gegensatz zu Crow übrigens, der eine Harpune nach der anderen in eure Richtung wirft und irgendwie eure Nähe sucht.

Sobald die Mannschaft erledigt ist, nehmt ihr euch den Kapitän vor und bearbeitet ihn im Nahkampf. Ab dieser Stelle müsst ihr auch unbedingt auf den Titanen Acht geben, denn mit den Felsbrocken, die er wirft, trifft der euch nur zu gut. Ein wenig Rum und Grog schadet in dieser Phase des Kampfes nichts, auch das Weite zu suchen ist hin und wieder ratsam, um sich ein wenig zu erholen. Ihr müsst immer noch Captain Cow niederringen, der euch mit der Harpune attackiert. Sobald das erledigt ist, folgt eine Zwischensequenz, in der der Held sich die Titanenharpune schnappt und den wehrlosen Crow aufspießt.

Packshot zu Risen 2: Dark WatersRisen 2: Dark WatersErschienen für PC, PS3 und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Der Titan der Erde

Nun geht es dem Dicken an den Kragen. Haltet einen respektvollen Abstand zum Titanen ein, da er euch mit den Brocken, die er wirft, schwer verletzen kann. Am besten sprintet ihr stets hin und her. Seid ihr in Chanis Nähe, werdet ihr wieder automatisch geheilt. Ihr könnt den Titanen nur auf eine Art verletzen: Immer dann, nachdem er gerade einen Brocken geworfen hat, öffnet er seinen Brustkorb für einen kurzen Moment.

Zielt mit der Titanenharpune dorthin (ein Stückchen höher ist immer gut) und donnert ihm eine Harpune in diese leuchtende Öffnung. Dass es geklappt hat, erkennt ihr an der großen Explosion. Dies ist das Geheimnis des Kampfes. Haltet euch an diesen Kampfverlauf, und nach sechs bis sieben Treffern geht der Titan in die Knie. Der Held krabbelt an seinem Rücken hoch und setzt mit der Harpune zum finalen Hieb an. Drückt schnell die eingeblendete Taste (linke Maustaste; 360-Gamepad: X), während der Held auf dem Kopf des Titanen steht, und setzt dem Ganzen ein Ende.

Mit der Harpune müsst ihr auf die Öffnung im Brustbereich zielen.

Nach dem Kampf redet ihr bei Bedarf noch einmal mit Chani und ihren Stammesangehörigen und plündert vor allem die Leichen der Piraten. Floyd nehmt ihr die goldene Maske ab, die ihr ihm als Jim übergeben habt, sowie noch ein bisschen Krempel. Crows Leiche knöpft ihr die Waffe Prisennehmer (Schaden 35-50) ab und einen Kristallkopf.

Noch ein bisschen Beute machen

Bevor ihr den Tempelplatz wieder verlasst, könnt ihr den Tempel im Hintergrund ausräumen. In den Särgen gibt es Jade und andere wertvolle Gegenstände, Teller, Schalen und vieles mehr. Die paar Minuten lohnen sich auf jeden Fall. Anschließend geht’s wieder nach draußen, durch das große Tor, wo Stahlbart und Patty bereits warten.

Der Kapitän erwähnt, dass es noch weiterer Artefakte bedarf, um Mara zu besiegen. Die Titanenharpune habt ihr bereits, Stahlbart weiß, wo es das Amulett gibt, und der Rest sollte auch aufzutreiben sein. Die Truppe macht sich auf den Weg zurück zum Schiff, aber alles kommt wie immer anders, als man denkt.

Das Schiff wird von einem Kraken in die Tiefe gezogen, und Stahlbart kommt tragisch ums Leben, als Mara aus dem Meer auftaucht. Folgt den Geschehnissen und den bedeutungsschweren Ausführungen des sterbenden Mannes und ihr findet euch mit Patty an der Küste wieder. Es starten neue Quests:

„Der Schlaue“ mit der Untermission „Finde Kapitän Slayne“

„Stahlbarts Artefakt“

„Sprich mit Kommandant Sebastiano“

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: