Es gibt sicher Besseres, als sich im Bett die Hucke vollzusaufen, während draußen ein Sturm tobt, die letzte Bastion der Inquisition brennt und Schiffe von Seeungeheuern kurz und klein gehauen werden. Dem Helden von Risen 2 ergeht es so, als er von seinem Inquisitionskollegen Juan aus seiner Agonie gerissen wird. Ihr sollt euch bei Hauptmann Carlos melden, die Lage wird ernst.

Seht euch in eurem kleinen Zimmer um und nehmt mit, was ihr tragen könnt. Wichtig ist vor allem das Offiziersschwert, denn eine Waffe braucht ihr in Kürze sowieso, außerdem die Äpfel, da ein wenig Proviant nichts schaden kann, und der dicke Geldbeutel findet sicher auch noch seine Bestimmung - immerhin 100 Münzen drin.

Risen 2: Dark Waters - Cinematic Trailer4 weitere Videos

Plündert außerdem die Kiste und nehmt satte 400 Goldmünzen heraus. Was für ein Spaß. Sobald ihr eurer Zimmer ausgeräumt habt, gibt es nicht mehr viel zu sehen. Verlasst den Raum und geht in den Innenhof. Hier flüstert euch ein Gefangener zu, der eure Gerissenheit um 1 steigert, wenn ihr ihm 500 Goldmünzen zusteckt. Entscheidet, wie ihr mögt, und danach marschiert ihr die Treppen hoch zu Kommandant Carlos.

Folgt den Geschehnissen, wobei ein ganzes Schiff von bedrohlichen Tentakeln in die Tiefe gezerrt wird, und lasst das Gesehene auf euch wirken. Der Kommandant trägt euch auf, am Strand nach Überlebenden zu suchen. Die erste kurze Hauptmission endet an dieser Stelle auch bereits, es beginnt die nächste: "Untersuche den Strand".

Hauptquest, Caldera: Untersuche den Strand

Habt ihr aus eurem Zimmer noch nicht das Offiziersschwert geholt, dann wird es höchste Zeit. Juan, der bereits neben dem Ausgangstor Position bezogen hat, lässt euch ohne Waffe nicht raus. Nehmt die Klinge an euch und rüstet sie im Inventar aus. Geht dann durch das geöffnete Tor die Stufen nach unten und haltet euch rechts am Strand (Quest-Erfolg "Strand gefunden").

Rette Patty

Nach wenigen Metern startet eine Zwischensequenz, in der ihr seht, wie eine Piratin aus dem Wasser gezerrt wird von sogenannten Sandteufeln. Es handelt sich um Patty, bekannt als Thekenhüterin im Vorgänger, und sie könnte wohl etwas Hilfe gebrauchen. Zückt eure Waffe und metzelt die kleinen Biester nieder (Quest-Erfolg "Rette Patty"). Sind drei Sandteufel niedergeschlagen, ist auch dieser kurze Abschnitt vorbei.

Ob ihr wollt oder nicht: Patty hängt euch ab dem Punkt am Hacken.

Sie sagt, sie hat etwas herausgefunden, das die Inquisition unbedingt erfahren muss, und dass wir auf jeden Fall mit Carlos darüber reden müssen. Schnitt. Nun ist es an der Zeit, mit Carlos über Stahlbart, Pattys Vater, zu reden und darüber, dass sich die Hälfte der Piraten mit Mara verbündet hat. Nach einer halbwegs geruhsamen Nacht liegt Patty in eurem Bett und ihr bekommt die nächste Quest.

Hauptquest, Caldera: Sprich mit Carlos

Die stürmische Nacht ist überstanden, zumindest halbwegs, und ihr könnt ein wenig in Caldera herumlaufen. Euer Ziel ist es nun, mit Kommandant Carlos zu sprechen, der euch aufträgt, euch in Takarigua bei den Piraten einzuschleusen, um Hinweise zu bekommen auf den Aufenthaltsort einer magischen Waffe. Mit dieser könne man dem Treiben auf dem Meer ein Ende bereiten, sagt man. Aber immer der Reihe nach.

Packshot zu Risen 2: Dark WatersRisen 2: Dark WatersErschienen für PC, PS3 und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Schaut bei Carlos vorbei, der in ein Gespräch mit Sebastiano vertieft ist. Holt euch eure Instruktionen ab: Ihr sollt euch mit dem Schiff Black Betty nach Takarigua bringen lassen, sämtliche Kleidung ablegen, die euch mit der Inquisition in Verbindung bringen könnte, und euch bei den Piraten einschleichen.

Wechselt noch ein paar Worte mit Carlos, der euch mehr erzählt über die Inquisition und darüber, wie ihr euch als Pirat zu verhalten habt, und es startet eine neue Oberquest: „Die Titanenwaffe“ mit den Unterquests „Finde Stahlbart“ und „Auf nach Takarigua“. Soll heißen: Um den Piratenanführer zu finden, müsst ihr erst besagte Insel erreichen, und dann könnt ihr irgendwann die Titanenwaffe ergattern. Euer nächstes Ziel: Takarigua.

Die Treppen hoch und ihr stoßt auf Angus, quasi den Buchhalter, der sich um das Sold der Männer kümmert. Ihr bekommt keines mehr, sagt er und verweist dabei auf die Anordnung von Carlos, dass ihr offiziell nicht mehr der Inquisition angehört. Könnt ihr natürlich infrage stellen und mit einem „Silberzunge“-Wert von 5 umkrempeln – dann lässt er wenigstens 200 Goldmünzen springen. Kein schlechter Start.

Patty hat inzwischen auch ausgeschlafen und berichtet von dem Schatz ihres Vaters, der auf irgendeiner Insel versteckt sein soll. Sie weiß nur nicht genau, auf welcher. Da die Dame eh mitkommt, könnt ihr auch einfach die Augen offenhalten. Sie geht schon einmal vor in Richtung des Schiffes und wartet auf euch.

Auf halbem Weg zum prächtigen Schiff lauft ihr bei einem Lagerhaus dem Lagerverwalter in die Arme, der eine neue Nebenquest für euch hat. Bevor ihr das Schiff betretet, könnt ihr die Aufgabe „Treibgut“ in Angriff nehmen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: