Unsere Community-Seite RisenFans.de veranstaltet derzeit ein Gewinnspiel, bei dem ihr einen Risen Standie gewinnen könnt. Für echte Risen-Fans führt daran kein Weg vorbei. Damit ihr gewinnen könnt, müsst ihr lediglich auf einem Bild alle darin enthaltenen Fehler suchen. Wieviele Fehler in dem Bild stecken, müsst ihr aber selbst herausfinden. Bis zum 30. August könnt ihr die Lösung einschicken und euch mit etwas Glück auf das coole Risen-Gimmick freuen. Weitere Infos und das präparierte Bild findet ihr auf RisenFans.de.

Risen - Gewinnspiel und keine Altersfreigabe in Australien

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/28Bild 40/671/67
Gerüchte besagen, dass Gnome Gold popeln können.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Australier können anscheinend niemals an einem solch tollen Gewinnspiel mitmachen, denn das USK-Pendant OLFC (Office for Literature and Film Classification) hat Risen erst garkeine Alterseinstufung gegeben. Spiele können in Australien bis maximal ab 15 Jahre eingestuft werden. Für Australien aber ist Risen zu sexistisch, was sexuelle Anspielungen und Handlungen mit Prostituierten angeht. Die Handlungen selbst werden allerdings nicht gezeigt. Aber auch Drogen-ähnliche Pflanzen seien ein Problem.

Für Tom Cargo, Präsident der Game Developers Association of Australia, ist das Klassifikationssystem in Australien lächerlich und völlig veraltet. Cargo sagte: "Ich muss durch meine Arbeit viel reisen und spreche dabei häufig mit Entwicklern und Publishern. Sie können es nicht verstehen, dass wir noch immer an diesem System in Australien festhalten. Das System wurde vor 20 oder 30 Jahren entwickelt." In Deutschland, wo die Alterseinstufungen auch nicht sonderlich moderat ausfallen, wurde Risen ab 12 Jahren freigegeben.

Risen ist für PC und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.