Das neue Abenteuer von Lara Croft steht uns ins Haus, und ihr kennt das: Wenn ein neues Game rauskommt, werden Reddit und Foren überschwemmt mit Fragen wie "Was soll ich mir kaufen – Rise of the Tomb Raider oder... ?". Für all diejenigen, die sich also nicht entscheiden können, haben wir hier eine handliche Liste, in der wir Rise of the Tomb Raider dem Härtetest unterziehen und es mit allem vergleichen, was uns einfällt.

Los geht's!

Rise of the Tomb Raider vs... Uncharted 4: A Thief's End

Das ist natürlich schwer zu sagen, wenn zumindest eines der Spiele noch nicht raus ist, aber es wäre auch albern, wenn wir so tun, als könnten wir von den Vorgängern keine Prognose ableiten. In Sachen Inszenierung und coole Momente hat Tomb Raider stark aufgeholt, bei Uncharted 4 ist der übertriebene Knallfaktor mit drei Explosionen pro Nanosekunde noch stärker ausgeprägt. Außerdem ist es natürlich eine Frage dessen, ob man lieber die Charakterisierung einer verletzlichen und geplagten Heldin oder einer Indiana-Jonas-mäßigen Kodderschnauze mit flapsiger Attitüde und flotten Sprüchen bevorzugt.

Kompetente Action, Kletterpassagen zum Atemstocken und Erforschung einer wundervoll gestalteten Welt haben sie jedenfalls beide zu bieten. Aber während bei Uncharted die Reise selbst im Mittelpunkt steht, ist das Psychogramm der sich entwickelnden Lara ein Merkmal, das Tomb Raider eine Menge Identität verleiht und andere Ecken und Kanten bietet, dafür ist der Humorgehalt quasi null. Letztendlich ist es Geschmacksfrage, aber anhand dieser Punkte kann sicherlich jeder eine Entscheidung treffen.

Rise of the Tomb Raider - Launch-Trailer9 weitere Videos

Rise of the Tomb Raider vs... Fallout 4

Nicht, dass beide Spiele viel miteinander zu tun haben, aber die zeitliche Nähe lässt die Frage zu, wo man sein Geld besser investiert – zumal sich ja sogar Microsoft schon zu dem fragwürdigen Releasetermin geäußert hat. Natürlich ist Fallout 4 ein Spiel ohne Ende, aber wenn es um eine Darstellung und Momente geht, die Cineasten aus dem nachoverkrusteten roten Plüschsessel hebt, war Bethesda noch nie gut. Tomb Raider jedoch hat bereits bewiesen, dass es genau derlei gut kann, hat an seiner Langzeitmotivation gearbeitet und insofern ein paar Punkte gekriegt. In Sachen Komplexität und Umfang natürlich dennoch kein Wettbewerb. Allerdings eben auch nicht, wenn es um die persönliche Nähe zum Helden bzw. der Heldin geht.

Rise of the Tomb Raider vs... Rise of the Tomb Raider

Nahezu gleichwertig.

Rise of the Tomb Raider vs... Tetris

Tetris kann selbstverständlich mit der besseren Physikengine aufwarten, aber wie soll man auch einen Gott vom Olymp stürzen? Tomb Raider hat die bessere Handlung, kann dafür aber nicht von mit Aluhüten bewehrten Knallköppen als Kommunismus-Parabel gelesen werden. An dieser Stelle die Botschaft an Tomb-Raider-Autorin Rhianna Pratchett: Da erwarten wir zukünftig mehr!

Rise of the Tomb Raider vs... Cola Light

Für Tomb Raider spricht, dass es weniger Aspartam enthält und nicht scheiße schmeckt. Dafür hat aber Cola Light eben keine Kalorien. Schwierig.

Rise of the Tomb Raider vs... Lebensmittel ganz allgemein

Es lässt sich viel positives über die Aufrechterhaltung von Energiehaushalt und langfristig solchen Kleinigkeiten wie Atmung sagen. Auf der anderen Seite... Tomb Raider, tho. Oder anders gefragt: Wollt ihr wirklich in einer Welt leben, in der ihr nicht Tomb Raider spielen könnt?

Rise of the Tomb Raider - Descent Into Legend Trailer9 weitere Videos

Rise of the Tomb Raider vs... meine Lieblingszahnpasta

Zugegeben, Rise of the Tomb Raider hinterlässt nicht denselben frischen, minzigen Geschmack im Mund und gibt mir nicht den Schutz, den ich so dringend brauche. Auf der anderen Seite hat es bessere Grafik.

Rise of the Tomb Raider vs... die Bauarbeiter, die morgens um 8 Uhr mit einem Presslufthammer vor meiner Wohnung zu arbeiten anfangen weil offenbar genau dann die gesetzliche Regelung zur Nachtruhe endet oder ein ähnliches legales Schlupfloch GOTT ICH HASSE SIE SO SEHR

Meh. Die Bauarbeiter machen halt auch nur ihren Job, dafür genieße ich sie, vorsichtig ausgedrückt, nicht ganz so sehr wie die Eskapaden mit Lara Croft. Ideal wäre natürlich, wenn ich beides miteinander verbinden könnte, aber leider muss ich dann morgens zur Arbeit und kann nicht den ganzen Tag Tomb Raider mit Presslufthammerbegleitung spielen. Schande.

Weiterer Lesestoff zum Thema: