Überlebenstipps und Lösungshilfen

Segas Zombie-Slasher Rise of Nightmares erscheint exklusiv für die XBox 360, speziell entwickelt für Kinect. Dennoch handelt es sich nicht um ein Casual-Game, wie man vermuten könnte. Deswegen bieten wir euch wertvolle Hilfestellungen an, mit denen ihr leichter durchs Horrorspiel kommt.

1. Das Eismesser ist das stärkste Messer - es zerfetzt Zombies in der Regel mit zwei Treffern. Fackelt nicht lange, sondern schlitzt, bis es kracht.

2. Um den Fokus zum Kämpfen zu aktivieren, genügt es, einen von beiden Armen in Boxerstellung hochzunehmen. So kann man den aktiven Waffenarm auch mal ausruhen lassen, wenn die Zombies noch in der Ferne stehen.

3. Wenn die Lebenskraft knapp wird, solltet ihr unbedingt aus dem Angriffsfokus herausgehen - also keinen Arm hochnehmen, sondern beide hängen lassen. Andernfalls wird eine Flucht nicht gelingen.

4. Achtet auf die Panzerung der Zombies. Jene Körperteile, die sie euch bereitwillig hinhalten, sind meist nicht zu durchdringen. Sucht anhand der Kleidung nach Schwachstellen.

5. Beim Angriff reagieren Zombies auf unterschiedliche Streichrichtungen. Versucht es sowohl vertikal als auch horizontal

6. Müde? Während der Zwischensequenzen könnt ihr euch ruhig hinsetzen. Erst wenn die Action wieder losgeht und ausbricht, müsst ihr vor die Kinect-Kamera treten.

Den Gefangenen in Kapitel 4 retten

In Kapitel 4 von Rise of Nightmares werdet ihr auf einen Gefangenen treffen, der sich hinter einer verschlossenen Tür befindet. Ihr entdeckt ihn, nach dem ihr die Zombies außerhalb des Anwesens erledigt habt. Um den Gefangenen zu befreien, benötigt ihr den passenden Schlüssel für die Tür. Dieser befindet sich am Springbrunnen im Hof.

Viel Spaß!