'League of Legends'-Entwickler Riot Games hat mit Radiant Entertainment ein neues Studio übernommen, um zu expandieren und ein neues Projekt aus dem Boden zu stampfen.

Riot Games - 'League of Legends'-Entwickler expandiert für neues Projekt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
Was genau plant Riot Games?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Wir wünschten, wir können jetzt mehr verraten, aber seid versichert, dass ihr mehr hören werdet, sobald die Zeit dafür reif ist. Erst einmal werden wir die Alpha zu Rising Thunder am 18. März schließen. Wir danken jedem, der an dem Test teilgenommen hat", schreibt Radiant.

Auch wenn damit die Zukunft des Free2Play-Fighting-Titels Rising Thunder nicht so richtig klar ist, so berichtet Gamasutra, dass das Studio die Entwicklung als Folge der Übernahme angehalten hat. Was Stonehearth betrifft, das ebenfalls von Radiant stammt, so wird es hier keinerlei Veränderungen geben - das Aufbauspiel soll weiterhin in vollen Touren entwickelt werden.

Arbeitet Riot Games an einem Spiel ohne 'League of Legends'-Hintergrund?

Was Riot Games mit Radiant Entertainment genau plant bzw. welches Spiel dort künftig entwickelt werden soll, ist natürlich die große Frage. Aber diese können wir euch an dieser Stelle noch nicht beantworten.

Bereits im vergangenen Jahr deutete Riot Games an, an einem neuen Spiel zu arbeiten, das nichts mit League of Legends zu tun hat. Ob das jedoch in Verbindung mit der Übernahme steht, bleibt unklar.

Spielekultur - Schlechte Spiele, die wir trotzdem lieben

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (15 Bilder)