Lange Zeit war es ruhig um die neue Next-Gen Konsole aus dem Hause Nintendo. Lediglich die Vostellung des Revolution-Controllers von einiger Zeit sorgte für Aufregung. Dieser wird aussehen wie eine TV-Fernbedienung. Nintendo hatte Microsoft und Sony das Säbelrasseln überlassen und sich in Schweigen gehüllt - nur einige spärliche Informationen sickerten durch. So wird der Revolution beispielsweise auch GameCube-, NES-, SNES- und N64-Titel schlucken.

Jetzt gehen die Japaner in die Offensive und kündigten an, dass die neue Konsole im Rahmen eines Presseevents einen Tag vor der nächstjährigen E3 der Öffentlichkeit präsentiert wird. Einen Ort für die Veranstaltung gibt es auch schon: Das Kodak Theatre in Hollywood. Der richtige Rahmen also für einen großen Auftritt. Jetzt muss nur noch die Konsole halten, was sie verspricht...