Michael Johnston versuchte das Unmögliche möglich zu machen und werkelte an einem Remake zum NES-Klassiker Zelda II: The Adventure of Link. Bei dem Remake handelt es sich aber nicht um ein optisch überarbeitetes Action-Adventure, sondern um einen Ego-Shooter.

Retro-Gaming - Zelda 2 als Ego-Shooter

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 18/201/20
So hätte Zelda in der dritten Dimension Ende der Neunziger aussehen können.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Ganze lässt sich im Browser spielen, benötigt jedoch eine Installation vom Unity Web Player, der kostenlos heruntergeladen werden kann. Die Anwendung wird benötigt, um das Spiel im Browser zocken zu können. Gesteuert wird mit den WASD- bzw- Richtungstasten, mit der Maus wird gezielt und das Schwert gezückt.

Im Moment noch steht nur der Anfang mitsamt dem ersten Boss zur Verfügung: Link findet Prinzessin Zelda vor, wie sie durch einen Bann von Ganon tief schlummert. Ob es später mehr Inhalte geben wird, ist noch offen. Besonders der Grafikstil dürfte bei Retro-Fans gut ankommen. Johnston bastelte eine 3D-Welt mit Retro-Texturen und Bitmaps, während einige coole Effekte und plastische Gegner zu sehen sind. Was alles geändert wurde und weitere Details erfahrt ihr auf der Website 3dnes.blogspot.com.