Update: Die Suche nach den verschwundenen 4 Millionen E.T.-Modulen kann weitergehen, der Bundesstaat New Mexico gab dem Projekt nun doch grünes Licht. Die Macher der Dokumentation, die in diesem Jahr auf Xbox LIVE zu sehen sein wird, dürfen demnach buddeln gehen.

Fuel Entertainment, Xbox Entertainment Studios und LightBox Entertainment jedoch müssen sich an ein paar Auflagen halten, zum Beispiel die Behörde fünf Tage vor dem Ausbuddeln darauf hinweisen und ein genehmigtes Müllentsorgungs-Unternehmen beauftragen.

Ursprüngliche Meldung: Der US-Bundesstaat New Mexico stoppte die Suche nach den verschwundenen 4 Millionen E.T.-Modulen, die die Basis für eine kommende Dokumentation darstellen. Die 'Atari 2600'-Module sollen dem Mythos nach irgendwo in der Nähe von Alamogordo, New Mexico vergraben worden sein, nachdem Atari auf diesen sitzen blieb.

Retro-Gaming - Suche nach Ataris 4 Mio. vergrabenen E.T.-Modulen kann weitergehen *Update*

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuRetro-Gaming
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 18/191/19
E.T. gehört mit zu den schlechtesten Spielen aller Zeiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Passend zum 30-jährigen Jubiläum will ein Filmteam eine Dokumentation über die Geschichte sowie die potentielle Ausgrabung veröffentlichen. Microsoft gab im vergangenen Jahr bekannt, die Doku zeitexklusiv via Xbox LIVE zu zeigen.

Um die Arbeiten fortzusetzen, benötigt das Team nun eine neue Genehmigung. Das New Mexico Environment Department vermisst eine detaillierte Beschreibung, um was es überhaupt geht bzw. wie das Ganze ablaufen wird.

Die beiden Produktionsfirmen LightBox Interactive und Fuel Entertainmen hatten bereits eine Erlaubnis, bekamen diese jedoch wieder entzogen.

Ob das die Veröffentlichungspläne der Doku beeinflusst, bleibt abzuwarten. Veröffentlicht werden soll die Doku nach aktuellen Plänen in diesem Jahr, wobei der erste Teil erst einmal aufgreift, warum Atari die Module vergraben haben soll.

Die Regie führt Zak Penn, der unter anderem die Drehbücher zu Marvel’s The Avengers, X-Men 2 und Fantastic Four schrieb. Die Produktion übernehmen Academy-Award-Gewinner Simon Chinn Emmy-Gewinner Jonathan Chinn.