Mit RetroN 5 wurde die inzwischen fünfte Generation der bekannten All-in-One-Konsole angekündigt, nachdem bereits Anfang März das RetroN 4 vorgestellt wurde. Was ist also der Unterschied zwischen RetroN 4 und RetroN 5?

Retro-Gaming - RetroN 5: eine Konsole für NES-, SNES-, Sega-Genesis-, Famicom- und GBA-Spiele

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuRetro-Gaming
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 18/191/19
Ein Mock-up der neuen Version.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Natürlich die Zahl, denn die sagt aus, wie viele Systeme unterstützt werden. Können auf dem RetroN 4 NES-, SNES-, Genesis- und GBA-Spiele (sowie GB und GBC) gezockt werden, kommt bei der neuen Version noch die Famicom-Unterstützung mit hinzu. Bedeutet also, dass ihr nicht nur europäische, sondern auch japanische NES-Spiele spielen könnt.

Ansonsten scheinen beide Geräte nahezu identisch zu sein. Eine Besonderheit von RetroN 5 bzw. der Vierer-Variante ist, dass sie mehr oder weniger mit der Zeit geht und einen HDMI-Port bietet, über den via Skalierung die Spiele in 720p ausgegeben werden. Damit aber das originale Spielgefühl nicht zu kurz kommt, kann man neben dem beiliegenden Controller jeweils zwei Controller des entsprechenden Systems anschließen. Beim Game Boy lassen sich SNES-Gamepads verwenden.

Besonders interessant für die Zukunft: sobald die Patente für die erste PlayStation und das Nintendo 64 abgelaufen sind, will Hersteller Hyperkin auch diese Systeme mit unterstützen.

Erscheinen soll RetroN 5 im Juli zu einem Preis von 100 Dollar. Die Vorgänger-Versionen sind ziemlich erfolreich und fanden auch in Europa bzw. Deutschland zahlreiche Abnehmer. Allerdings soll der chemische Geruch der Konsolen ein großer Kritikpunkt sein.