Retro-Gaming - Pac-Man wird 35: Berlins Computerspielemuseum am Freitag mit Geburtstagsparty

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuRetro-Gaming
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 18/191/19
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Am Freitag, den 22. Mai 2015, wird die Kultfigur Pac-Man 35 Jahre alt. Alles begann auf der Bildröhre eines Videospieleautomaten, wo ein kleiner, gelber und gefräßiger Pixelhaufen durch ein Labyrinth gesteuert werden musste, um kleine Punkte zu verschlingen. Währenddessen wurde Pac-Man von Gespenstern verfolgt.

Das Spielprinzip ist einfach und erreichte in nur kurzer Zeit Kultstatus. Auch heute noch werden Pac-Man-Spiele veröffentlicht – der kleine Racker ist aus der Welt der Spiele nicht wegzudenken.

Passend zum 35-jährigen Jubiläum veranstaltet das Computerspielemuseum in Berlin eine Geburtstagsparty. Alle Besucher, die an dem Tag als Pac-Man oder Geist verkleidet kommen, haben freien Eintritt in die Ausstellung.

Man verspricht ein Turnier mit dem originalen Pac-Man-Automaten, bei dem es "tolle Preise" zu gewinnen gibt. Vor dem Computerspielemuseum auf der Karl-Marx-Allee wird ein echtes Labyrinth aufgemalt, bei dem die Besucher selbst Pac-Man oder einen der vier Geister übernehmen können.

Bei dem Turnier mit dem Automaten wird um eine Voranmeldung gebeten, sofern ihr mitmachen möchtet, wobei die Teilnahme ebenso wie beim Streetgame kostenlos ist und für jeden offen steht. Die Teilnahme am Streetgame selbst ist jederzeit möglich.

Übrigens sieht man Pac-Man ab dem 30. Juli auch auf der großen Leinwand, wird an dem Tag hierzulande doch der Film PIXELS starten, in dem unter anderem Kevin James, Adam Sandler und Peter Dinklage mitspielen.

Bei der Geburtstagsparty im Museum gibt es den neuen Trailer zu sehen und die ersten Besucher können sich über Kinoplakate freuen.

Daten:

  • Streetgame: 22.5.2015, 13:00 – 19:30 Uhr, vor dem Museum
  • Turnier: 22.5.2015, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr im Forum des Museums
Bilderstrecke starten
(34 Bilder)