Eine coole Sache, was Modder Kei Studio da aus dem Mini Classic NES von Nintendo gemacht hat: eine portable Spielemaschine à la Game Boy.

Mit dem Famicom Pocket kann man die NES-Klassiker auch unterwegs genießen

Während einige Hacker dem Nintendo Mini Classic NES zusätzliche Spiele hinzugefügt haben, hat sich der japanische Modder Kei Studio daran gemacht, das gesamte System portabel zu machen.

Famicom Pocket

Das Ergebnis hat er auf den Namen Famicom (japanische Bezeichnung des NES) Pocket getauft. In einem rund 25-minütigen Video erklärt er auf verständliche Weise, und dank englischer Untertitel auch für solche zu verstehen, die des Japanischen nicht mächtig sind, wie er aus dem Mini Classic NES ein Game-Boy-Lookalike gebaut hat. Definitiv die passende Idee für Fans, die auch unterwegs zocken wollen.

Bilderstrecke starten
(60 Bilder)