Einige der in diesem Jahr ausgegrabenen E.T.-Module des 'Atari 2600'-Spiels landeten inzwischen bei eBay. Dass mehrere Module verkauft werden sollen, ist bereits länger bekannt: 700 der Module gingen an das New Mexico Museum of Space History, 100 an Lightbox und Fuel Entertainment.

Retro-Gaming - Ausgegrabene E.T.-Module werden auf eBay verkauft

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuRetro-Gaming
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 18/191/19
Wer Teil des Mythos werden möchte, kann sich auf eBay ein Modul ersteigern - Link weiter unten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei Letzteren handelt es sich um die Produktionsstudios, die die am 20. November 2014 via Xbox erscheinende Dokumentation Atari: Game Over auf die Beine stellten. Die restlichen Module wurden an Museen vor Ort verteilt, einige wenige sind für den Onlineverkauf vorgesehen.

Ein paar Module wurden bereits bei eBay im Schnitt für 400 Dollar von der Tularosa Basin Historical Society versteigert. Aktuell ist nur noch ein Modul auf der Auktionsplattform zu finden, das momentan bei 500 Dollar liegt. Die Auktion endet am 14. November und dürfte sicherlich noch ein paar Dollar mehr einbringen.

Die Module sind mit einem Echtheitszertifikat ausgestattet, schließlich könnte jeder kommen und sein altes Modul als eines der vergrabenen anpreisen. Schaut man sich die Privatauktionen mit einem herkömmlichen E.T.-Modul an, so erreichen diese in etwa 2 bis 5 Dollar.

Noch bevor die Module in diesem Jahr ausgegraben wurden, handelte es sich um einen Mythos, laut dem Atari 3,5 bis 4 Millionen Module des 'Atari 2600'-Spiels zum Film E.T. – Der Außerirdische vergrub, weil das Unternehmen damals darauf sitzen blieb. Letztendlich wurden einfach zu viele Einheiten produziert, das Spiel selbst kam nämlich nicht gerade gut an. Es wird sogar als schlechtestes Spiel aller Zeiten gehandelt.