Restricted Area (PC-Preview)
(von Gregor Dutz)

Düstere Atmosphäre, prasselnder Regen, unzählige Mutanten, heiße Feuergefechte. Und mittendrin: »gamona«. Denn wir hatten die Chance uns bei der Hamburger Spieleschmiede »master creating« einen ersten Eindruck von dem Action-Rollenspiel »Restricted Area« zu machen.

Das Game spielt in einer dunklen Zukunft: Die Städte sind riesige Megacities, über den Dächern liegt undurchdringlicher Smog und dort wo keine Städte sind, reihen sich vergiftete Wüsten aneinander, in denen höchtens Mutanten überleben können. Aber auch in den zivilisierten Gegenden ist das Leben nicht angenehm:

Restricted Area - Restricted Area Trailer2 weitere Videos

Der Smog und skrupellose Konzerne machen einem das Leben schwer und der bewaffnete Kampf der Rebellen ist auch nicht jedermanns Sache. Sehr ausgefallen scheint die Story bisher nicht, aber mal im Ernst: Zum fünfzigsten Mal den vom Teufel geschickten Stellvertreter auf Erden in die heiße und muffige Unterwelt zurückzuschicken ist auch nicht unbedingt wahnsinnig spannend. Außerdem hatten wir auch nur die Möglichkeit, uns einen kurzen Überblick über die Story zu verschaffen.

Willkommen in der Zukunft
Zu Beginn des Spiels muss man sich zwischen vier unterschiedlichen Charakteren entscheiden: John Johnson, Ex-Marine und Experte im Umgang mit Gewehren und Strahlenwaffen. Kenji Takahashi, Sohn eines Yakuza-Bosses und besonders im Umgang mit Nahkampfwaffen wie Schwertern geübt. Victoria Williams repräsentiert mit ihren psionischen Fähigkeiten den klassischen Magier und

letztendlich gibt es noch Jessica Parker, ihres Zeichens Computerexpertin und Hacker. "Bei der Entwicklung der Figuren war unser oberstes Anliegen, dass sie so verschieden wie nur möglich werden. Dadurch unterscheiden sie sich nicht nur sehr stark im Gameplay, auch die Story wird durch ihre kontroversen Charaktere interessanter", so Jan Beuck, Art Director bei »master creating«.

Vor allem Jessica soll sich extrem von den anderen Charakteren unterscheiden, denn mir Ihr besteht die Möglichkeit, in den Cyberspace einzudringen um dort für Recht und Ordnung zu sorgen. Allerdings wissen die Entwickler selbst noch nicht genau, wie dieser aussehen soll. Ideen dazu werden selbstverständlich noch entgegengenommen.

Skills: Überflüssig? Gibt's nicht! Gemeinsam haben diese Charaktere 15 Skills, die von weiteren 15, je Charakter einzigartigen Skills, ergänzt werden.
Ein großes Augenmerk haben die Entwickler dabei darauf gelegt, dass sich die Skills nicht gegenseitig überflüssig machen. Statt kleinem, mittlerem und großem Feuerball hat Johnson zum Beispiel drei verschiedene Granatenskills, jede für einen anderen Zweck: EMP-Granaten gegen Cyborgs und andere mechanische Einheiten, Flash-Bangs zum Verwirren der Gegner und normale Granaten mit ihrem bekannten tödlichen Effekt.

Insgesamt kann man sagen, dass das Skillsystem von der Komplexität zwischen dem »D&D«-Regelwerk und dem Skillsystem von Action-RPGs wie »Diablo 2« liegen wird.

Licht bitte
Grafisch baut das RPG auf der selbstentwickelten »IRIS Engine« auf. Sie vereint vorgerenderte Hintergrundgrafik mit 3D-Effekten. Die Hintergrundgrafik und 3D-Effekte hinterließen bei uns einen sehr guten Eindruck. Außerdem soll die Engine fast doppelt so schnell sein wie die von »Diablo 2«.

Restricted Area - Erneute Attacke auf Genre-König Diablo2?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 33/371/37
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Besonders gefallen haben uns dabei die Licht- und Schatteneffekte der Engine. Beispiel: Bei dem Gang durch finstere Kanalisations-Schächte sieht man nur dort etwas, wo wirklich eine Lichtquelle vorhanden ist, oder wo man mit der Maus, die als eine Art Taschenlampe fungiert, hinzeigt. Man sieht also auch nicht unbedingt sofort, wo eine Gruppe Monster steht, was dem Gruseleffekt, den das Game durch seine düstere Art aufbauen will, verstärkt.

Packshot zu Restricted AreaRestricted AreaErschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

Die Models der Figuren wirken nicht ganz so detailliert und flüssig animiert wie bei »Sacred«, hinterließen bei uns aber trotzdem einen guten Eindruck.Nie mehr Langeweile
Neben den Hautquests, die sich übrigens teilweise unterscheiden, je nachdem, welchen Charakter man spielt, gibt es unendlich viele, zufällig generierte Nebenquests, durch welche man Credits und Erfahrungspunkte sammeln kann. Aber nicht nur die Nebenquests sind zufällig ausgewürfelt, sondern auch der Aufbau der Dungeons ist komplett dem Zufall überlassen.

In den Missionen findet man natürlich auch jede Menge an Gegenständen. Neben Waffen findet man aber statt Helmen oder Rüstungen Cyber- und Bioware, die die Fähigkeiten unseres Helden erhöhen.

Restricted Area - Erneute Attacke auf Genre-König Diablo2?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 33/371/37
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Beispielsweise erlauben modifizierte Augen dem Charakter weiter zu sehen oder Beinprothesen erhöhen die Widerstandskraft.

Jeder dieser Gegenstände verschlingt aber eine bestimmte Anzahl an Toleranzpunkten. Sinken diese auf Null, können keine weiteren Verbesserungen mehr eingebaut werden. Zusätzlich fressen die Gegenstände Jessica Parkers psionische Energie, die sie aber dringend für ihre Zauberkunstückchen benötigt.

Die Zwischensequenzen werden ähnlich wie in »Max Payne« mit kleinen Comics und Sprachuntermalung erzählt. Außerdem hat man auch noch die Möglichkeit in diesen Comic-Srips aktiv in die Story einzugreifen. Beispielsweise kann man entscheiden, ob man ein Gebäude lieber über die Kanalisation oder das Dach verlassen will. Gemeinsam gegen das Böse Über den Multiplayerpart des Spiels ist noch nicht all zu viel bekannt. Fest steht nur, dass man mit Freunden über LAN oder das Internet gemeinsam auf Mutanten-Jagd gehen können soll. Allerdings soll man dabei wirklich kooperativ vorgehen. Situationen, bei denen die Spieler in unterschiedlichen Dungeons umherirren wird es nicht geben. Leider konnten wir den Mehrspieler-Modus aber nicht antesten. Sollte in diesem Bereich etwas genaueres bekannt werden, werden Sie es natürlich bei uns erfahren.

Ersteindruck
Mit »Restricted Area« hat »master creating« ein ehrgeiziges Projekt in der Mache: Das Spiel soll gleichzeitig actionreicher und durch Multiple-Choic-Dialoge und ein komplexeres Skillsystem rollenspiel-lastiger werden als Genre-König »Diablo 2«.

Technisch gesehen hat das Spiel eine gute Basis. Schicke Grafik und flottes Gameplay, gepaart mit vielen innovativen Ideen sprechen für sich. Aufpassen müssen die Entwickler nur, dass die Grafik - alle Düsternis in Ehren - nicht zu einseitig wird.

Restricted Area - Erneute Attacke auf Genre-König Diablo2?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 33/371/37
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und wenn dann noch die Story mit überraschenden Wendungen, dramatischen Höhepunkten und einem effektvollen Ende, von denen es übrigens pro Charakter zwei Stück geben wird, überzeugen kann, steht uns Ende April ein vielverprechendes und innovatives Action-RPG aus norddeutschen Landen ins Haus.
Werbung
???iframe??? <table border='0' cellpadding='0' cellspacing='0' width='120' height='150'> <map name='boxmap6' id="boxmap6"> <area shape='rect' coords='30, 139, 86, 149' href='[magic.url protocol="http" query="?o=3'" path="/e/cm/privacy-policy.html" domain="rcm-de.amazon.de" url="rcm-de.amazon.de/.../privacy-policy.html'"]rcm-de.amazon.de/.../privacy-policy.html'[/magic.url] target="_blank" alt='Information' /> <area coords='0,0,10000,10000' href='[magic.url protocol="http" query="?path=tg/browse/-/301128&tag=gamona-21&creative=@CCMID@&camp=@CAMPID@&link_code=@LINKCODE@'" path="/exec/obidos/redirect/028-5114674-8736537" domain="www.amazon.de" url="www.amazon.de/.../028-5114674-8736537'"]www.amazon.de/.../028-5114674-8736537'[/magic.url] target="_blank" /> </map>

Restricted Area - Erneute Attacke auf Genre-König Diablo2?

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/1Bild /37/37
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
</table> ???/iframe???