Mit dem größten Final Fantasy XIII-Konkurenten Resonance of Fate oder End of Eternity, wie der Name in Japan lautet, macht sich der Traditionsentwickler tri-Ace auf, den ausgelatschten japanischen Rollenspiel-Pfaden neues Leben einzuhauchen. In Jeanshose und Lederjacke gekleidet, bewegen sich die drei Hauptdarsteller Vashyron, Zephyr und Leanne durch eine postapokalyptische Steampunkwelt, die den bekannten RPG-Mustern so gar nicht entspricht.

Resonance of Fate - Sega verkündet offiziellen EU-Termin

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 22/341/34
Das Kampfsystem sieht einfach cool aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Statt mit Schwert, Axt oder Bogen in der Hand, setzt die muntere Truppe lieber auf Feuerwaffen. Pistole, Maschinengewehr oder Schrotflinte passen einfach besser in die düstere Welt von Resonance of Fate. In den rundenbasierten Kämpfen zeigen die Drei ihre akrobatischen Fähigkeiten. Mit allerlei Kunststücken ballern sie sich durch Horden von mechanischen Gegnern.

In Japan erschien Resonance of Fate bereits am 28. Januar, während es bei uns hieß, der Titel würde im März veröffentlicht werden. Publisher Sega ließ nun offiziell verkünden, dass das vielversprechende JRPG am 26. März in den Händlerregalen auf seine Käufer wartet. Da hat man dem Spiel wohl noch ein bisschen Zeit gegeben, damit es nicht zeitgleich mit Final Fantasy XIII um die Gunst der Spieler buhlt.

Das Spiel wird für Playstation 3 und Xbox 360 erscheinen und gilt als die große Hoffnung, dem angestaubtem JRPG-Image zu neuen Impulsen zu verhelfen.

Resonance of Fate ist für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.