Entwickler Insominac bestätige offiziell, dass es keinen weiteren Teil der Resistance-Reihe mehr geben wird - sieht man mal von Resistance: Burning Skies für die PlayStation Vita ab.

Resistance 3 - Kein Nachfolger geplant

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 57/671/67
Die Trilogie geht zu Ende - und mit ihr die Fortführung der Marke Resistance.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Interview mit VG247, erklärte der Geschäftsführer von Insomniac, Ted Price, dass man nicht vorhabe, die Marke weiterzuführen: „Wir werden nichts mehr mit Resistance machen.“

Aber bei Insomiac geht jetzt nicht das Licht aus. Im Gegenteil: Nachdem die Resistance-Serie abgeschlossen ist, beschäftigt sich das Entwicklerstudio mit dem für vier Personen ausgelegten Koop-Shooter Overstrike.

Außerdem eröffnete Insomiac seine eigene Social-Games-Abteilung, genannt „Insomniac Click“, über die es allerdings im Moment keine Informationen gibt. Erste Hinweise deuten an, dass es wohl aber um Spiele gehen soll, die niveauvoller sind, als man es von den ansonsten bekannten Social Games kennt, da sie reichhaltigere Geschichten bieten sollen.

„In den nächsten paar Jahren werden wir sicherlich eine gewaltige Evolution bei den Grafiken von Social Games sehen. Das passiert dank verbesserter Technologien, dank Browsern, die immer besser und leistungsfähiger werden. Es passiert dank Entwicklerteams - Teams, die traditionelle Core-Games entwickelten, die in den [Social-Games] Raum ziehen.“

Ob Insomniac sich nun aber massiv auf den Bereich der Entwicklung von Social Games konzentrieren und die Core Games vollständig hinter sich lassen will, ist nicht ganz deutlich. Bisweilen handelt es sich offenbar nur um ein Nebenprojekt. Wie viel Raum es insgesamt einnehmen wird, muss sich zeigen.

Resistance 3 ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.