*Update*

Nun wurden auch Xbox-Achievements zum Spiel ausgemacht, was man wohl als endgültige Bestätigung einer Konsolenumsetzung ansehen kann. Allzu weit dürfte eine offizielle Ankündigung somit nicht mehr entfernt liegen.

*Ursprüngliche Meldung vom 23.11.2012*

Plant Capcom den 3DS-Titel Resident Evil: Revelations auf die PlayStation 3 und Xbox 360 zu portieren? Darauf deutet zumindest eine neue Prüfung des Korean Game Rating Board.

Resident Evil: Revelations - Hinweise auf PS3/360-Release *Update*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 130/1381/138
Ob sich Chris und Jill bald auch auf den Heimkonsolen über das Kreuzfahrtschiff kämpfen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Seit heute findet sich auf der Webseite der Behörde je ein Eintrag zum Spiel für die PS3 und Xbox 360. Angesichts der guten Kritiken zum Spiel sowie der verwendeten Multiplattform-Engine MT Framework, scheint eine Portierung nicht völlig abwegig zu sein.

In der Vergangenheit gab es auf diesem Weg schon Enthüllungen zu anderen Spielen. Vor der eigentlichen Ankündigung wurde etwa das erste Crysis für Konsolen, Limbo für das PlayStation Network und Dragon Ball Z Kinect für Xbox 360 bestätigt.

Seit Ende Januar ist Resident Evil: Revelations im Handel erhältlich und konzentriert sich auf die beiden Protagonisten Chris Redfield und Jill Valentine, die es mit einer neuen Variante des T-Virus zu tun bekommen. Mit einer Metacritic-Wertung von 82 zählt es zu den am besten bewerteten 3DS-Spielen überhaupt. Vor allem der guten Grafik wurde dabei viel Lob zugesprochen.

Resident Evil: Revelations ist für 3DS, seit dem 24. Mai 2013 für PC, PS3, Wii U, Xbox 360, seit dem 29. August 2017 für PS4, Xbox One und seit dem 28. November 2017 für Nintendo Switch erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.