Nach dem Release der Konsolenfassung dürfen demnächst auch PC-Spieler in Resident Evil: Operation Raccoon City umherstreifen. Die Systemanforderungen und einige weitere Fragen hat Capcom nun geklärt.

Resident Evil: Operation Raccoon City - Einzelheiten und Systemanforderungen zur PC-Version

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/19Bild 65/831/83
Ab dem 18. Mai werden auch PC-Spieler zum Einsatz gerufen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als DRM kommt Games for Windows Live zum Einsatz, das Spiel muss also einmalig online an den Account gebunden werden. Einen eingebauten Benchmark-Modus gibt es nicht, Operation Raccoon City unterstützt aber Nvidias 3D Vision und funktioniert problemlos mit Controllern.

Alle Zusatzinhalte der Konsolenversion werden auch für den PC veröffentlicht, Waffen und Kostüme sollten bereits zum Launch verfügbar sein. Die angekündigte Spec-Ops-Kampagne folgt zu einem späteren Zeitpunkt, ein genauer Termin steht noch nicht fest.

Zwar läuft das Spiel auch unter DirectX 9, allerdings sollen einige nicht näher genannte DX11-Besonderheiten die Grafik noch etwas aufpolieren. Die Systemanforderungen sehen folgendermaßen aus:

Minimum:
Betriebssystem: Windows Vista/XP, Windows 7
Prozessor: Intel Core 2 Duo 2,4 GHz oder besser, AMD Athlon X2 2,8 GHz oder besser
Speicher: 2 GB RAM
Festplatte: 8 GB frei
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 8800GTS oder besser, ATI Radeon HD 3850 oder besser
DirectX: 9.0c oder höher
Sound: Standard-Audioausgabe
Andere Anforderungen: Installation und Anmeldung bei Games For Windows - LIVE für Onlinespiel erforderlich

Empfohlen:
Prozessor: Intel Core 2 Quad 2,7 GHz oder besser, AMD Phenom II X4 3 GHz oder besser
Speicher: 4 GB RAM
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 560 oder besser

Resident Evil: Operation Raccoon City ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 18. Mai 2012 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.