Resident Evil: Deadly Silence (DS Review)
von Anja Rudlaff

Der Survival-Horror-Klassiker für Volljährige entführt euch in die heiligen Hallen des Herrenhauses in den Wäldern von Racoon City.

Hier geben sich die Untoten und andere düstere Kreaturen die Klinke in die Krallen, um euch das Leben schwer zu machen. Was sich seit den glorreichen PS One-Zeiten so alles getan hat, könnt ihr im folgenden Test erfahren!

Resident Evil - Trailer

Zehn Jahre exzessive Schockeffekte
In altbewährter Tradition der PS One habt ihr in der Jubiläumsausgabe für den DS Resident Evil - Deadly Silence die Gelegenheit, euch nach bester Splattermanier auszutoben und ganz nebenbei noch ein paar Rätsel zu lösen. Dazu werdet ihr in der Rolle der üblichen Verdächtigen durch die Rückgratlosigkeit eurer lieben Team-Kollegen auf gar unheimlichem Terrain schlichtweg im Stich gelassen. Nun seht zu, wie ihr Leib und Leben schützt und nach Möglichkeit auch noch das bereits verschollene Bravo-Team aufspürt.

Creatures of the night
Die Kreaturen der Nacht tummeln sich im allseits bekannten Herrenhaus und in den Wäldern von Racoon City. Nach dem bereits das Bravo-Team des Special Tactics and Rescue Service - kurz S.T.A.R.S. - verheizt wurde, begibt sich nun die Alpha Einheit unter Leitung von Chris Redfield bzw. Jill Valentine auf die Suche nach ihren vermissten Kameraden. Allerdings sind nicht alle so tough drauf.

Resident Evil: Deadly Silence - Resident Evil is back: Zombies machen den Nintendo DS unsicher! Kannst Du die Welt retten?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 12/191/19
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kurz nach der Landung des Helikopters geschehen merkwürdige Dinge. Als der - ähem - Hund von Baskerville seine Zähne fletscht und sich sein Abendessen einverleibt, nimmt ein Großteil der Mannschaft Reißaus und lässt unsere vier Helden im Dunkeln zurück. Verdammt mutige Aktion auch. Danke, Jungs. Bevor die Situation eskalieren kann, flüchten sich die Übriggebliebenen ins nahe gelegene Herrenhaus. Dort kommt auch gleich der erste Kollege abhanden.

Packshot zu Resident Evil: Deadly SilenceResident Evil: Deadly SilenceErschienen für DS kaufen: Jetzt kaufen:

Aber beginnen wir im Hauptmenü: Hier gibt es schon die erste Neuerung zum Traditions-RE. Unter Neues Spiel könnt ihr wählen.

Resident Evil: Deadly Silence - Resident Evil is back: Zombies machen den Nintendo DS unsicher! Kannst Du die Welt retten?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 12/191/19
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Klassische Modus bietet Resident Evil, wie es in der PS One-Version gespielt wurde, in einer 1:1-Umsetzung mit leichten Verbesserungen in Grafik und Sound. Und im Wiedergeburtmodus gibt es eine auf den NDS zugeschnittene Version namens RE: Rebirth. Der Klassiker wurde an die speziellen Features des NDS angepasst und enthält zusätzliche Rätsel und Messerkämpfe, die mit dem Touchpen ausgetragen werden. Hier könnt ihr euch zwischen verschiedenen Outfits entscheiden und es gilt wesentlich mehr Zombies zu beseitigen. Dann gibt es natürlich Spiel laden und Optionen: hier kann man die Steuerungsart wechseln und die Blutfarbe von standardgrün auf natürlich rot verändern.Auch die Mikrofonempfindlichkeit (niedrig, normal, hoch) lässt sich hier regulieren, da ihr tatsächlich per Mikro eure Kameraden per Mund-zu-Mund-Beatmung wiederbeleben könnt.

Habt ihr euch zwischen Tradition und Erneuerung sowie zwischen Chris (Schwierigkeitsgrad schwer) und Valentine (leicht) entschieden, gibt es erst einmal ein kleines Filmchen zur Einstimmung, Inhalt siehe oben. Wenn euch so richtig schön das Schaudern über die Gänsehaut läuft, werdet ihr auf die Zombie-Nation losgelassen.

Aber zuerst müsst ihr verweichlichten Zocker euch wieder an die vorsintflutliche Steuerung des Originals gewöhnen. Die wurde nämlich leider nicht den neuzeitlichen Gepflogenheiten angepasst. So eiert ihr also erst einmal mit eurer Hauptfigur durch die Halle und probiert pittoreske Pirouetten. Nach einer Eingewöhnungsphase könnt ihr euch dann mit den zahlreichen Details vertraut machen.Sobald ihr die Umgebung erkundet und euch durch den nächsten Gang laviert habt, begegnet ihr auch schon dem ersten Unhold, der sich schmatzend über die Reste eures vermissten Kollegen beugt. Mit einer gezielten Salve zwischen die veilchenblauen Augen habt ihr zumindest Euer derzeitiges Überleben gesichert. Danach geht es ab. Am Anfang habt ihr nur das Messer und eine Pistole zur Verfügung.

Das solltet ihr so schnell wie möglich ändern, denn eine sinnvolle Waffenwahl ist zum Überleben unbedingt erforderlich. Die standardmäßige Pistole mit fünfzehn Schuss ist nicht für jeden Gegner geeignet. Gewehre, z.B. eine Schrotflinte sind besser bei Gegnern, die sich schnell bewegen oder fliegen, da sie eine hohe Reichweite haben. Noch besser gegen Monster hilft natürlich die Bazooka. Waffen und Objekte kann Jill bis zu acht mit sich herumtragen; ihre Spezialität ist das Schlösserknacken. Dafür ist sie Zombieangriffen gegenüber nicht so resistent wie Chris.

Resident Evil: Deadly Silence - Resident Evil is back: Zombies machen den Nintendo DS unsicher! Kannst Du die Welt retten?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 12/191/19
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der ist widerstandsfähiger und stärker im Angriff; kann dafür aber nur sechs Objekte tragen. Zur Aufbewahrung überzähliger Gegenstände und als Munitionslager dienen Boxen.

Wie im richtigen Kampf ist oberstes Gebot: Mensur halten, zu deutsch geht auf Abstand. ihr braucht genügend Platz zum Agieren. Sollte euch ein Monster zu sehr auf die Pelle rücken, müsst ihr euch mittels Berühren des Touchscreens frei schütteln. Wenn man eine Waffe angelegt hat, kann man sich leider nicht bewegen. Und natürlich ist es lebensnotwendig, immer genügend Munition dabei zu haben! eure Gegner sind an Atemgeräuschen und Schritten zu erkennen.

Resident Evil: Deadly Silence - Resident Evil is back: Zombies machen den Nintendo DS unsicher! Kannst Du die Welt retten?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 12/191/19
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dann ist Vorsicht geboten. Zwischen den Monstermetzeleien müsst ihr noch Rätsel lösen. Dazu solltet ihr Objekte im Unterbildschirm genauer untersuchen. Und Vorsicht vor Fallen! Auch die lauern natürlich überall. Speichern könnt ihr immer dann, wenn ihr ein Farbband für die im Haus herum stehenden Schreibmaschinen findet. Allerdings solltet ihr sparsam damit umgehen, da diese nur begrenzt vorhanden und nur einmal zu benutzen sind. Nachdem ihr die Missionen überstanden habt, bleibt euch noch die Balgerei im Multi-Player-Modus. Hier können sich zwei bis vier Spieler mit je einer Cartridge gemeinsam auf Monstermeuchelei begeben.Unter Kooperativ spielt ihr als Team, während ihr bei Kontra die Zombies um die Wette schlachtet. Wer als Erster am Ziel oder die höchste Punktzahl hat, gewinnt.

Touchetouchetouchme - I wanna be dirty....
Gemessen am heutigen technischen Standard kann RE leider nicht ganz mithalten. Sowohl grafisch als auch steuerungstechnisch orientiert sich die DS-Ausgabe zu sehr am Original von vor zehn Jahren. Die etwas starr anmutenden Charaktere wandeln durch zeitweilig leicht verpixelte 3D-Räumlichkeiten. Wechselnde Kameraperspektiven werden durch die Software vorgegeben. Größtenteils wird das Geschehen aus verschiedenen 3rd-Person-Perspektiven gezeigt. Bei Feindkontakt wechselt die Sicht in die Ego-Perspektive. Nur auf diese Weise ist z.B. ein vernünftiger Messer-Kampf durchführbar. Licht- bzw. Schatten und sonstige Effekte sorgen für die nötige gramuselige Atmosphäre. Ebenso wird soundtechnisch eine Menge geboten.Dezente Hintergrundmusik und nervaufreibende Geräusche erzeugenden ständige Höchstspannung. Auch die englische Sprachausgabe unterstützt die Stimmung. Bei der Screenaufteilung wurde diesmal der Geländeplan auf den Topscreen gepackt. Hier kann man auch Angaben über Standort, Ausrüstung, vorhandene Munition und den eigenen Gesundheitsstatus durch die Färbung des Hintergrunds finden. Auf dem Touchscreen findet die komplette Action statt. Besonders im Wiedergeburt-Modus wird der Touchpen in den Messerkämpfen exzessiv und wirkungsvoll eingesetzt. Außerdem sind hier interaktive Puzzles zu lösen.

Nun zum leidigen Thema Steuerung: Euer persönlicher Fighter wird über das Steuerkreuz gelenkt, sprich: wenn ihr nach oben drückt, läuft die Figur vorwärts und zwar immer der Nase nach. Das heißt, ihr lenkt immer aus Sicht der Person, auch wenn eure Sicht eine andere ist. Falls ihr rennen müsst, drückt ihr gleichzeitig den Y-Knopf. Beim Rückwärts-Laufen kann zum Drehen der Y-Knopf gedrückt werden.

Resident Evil: Deadly Silence - Resident Evil is back: Zombies machen den Nintendo DS unsicher! Kannst Du die Welt retten?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 12/191/19
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit dem A- oder B-Knopf könnt ihr Türen öffnen, euch ducken oder aufrichten. Die R-Taste bzw. L-Taste aktivieren Waffe bzw. Messer. Nehmt das Steuerkreuz für hohe oder niedrige Angriffe zu Hilfe. Mit A- oder B-Knopf wird angegriffen. Und eine Kombi von L- und R-Taste verändert die Zielerfassung. Zum Nachladen muss die R-Taste und zusätzlich der Y-Knopf gedrückt werden. Beim Messerkampf wird mit Finger oder Touchpen auf dem Touchscreen schnell auf den Gegner eingestochen oder geschlitzt. Zombies werden mit dem Touchpen abgeschüttelt oder durch mehrfaches Drücken der Tasten und Knöpfe. Objekte können geschoben werden, wenn man mit dem Steuerkreuz nach oben drückt.

Resident Evil: Deadly Silence - Resident Evil is back: Zombies machen den Nintendo DS unsicher! Kannst Du die Welt retten?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 12/191/19
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Unterbildschirm. Ihn erreicht ihr während des Spiels über die Start-Taste; hier werden Angaben über die Objekte, Waffen und EKG (Herzfrequenz) gemacht. Hier könnt ihr auch Waffen ausrüsten und Objekte in Benutzung nehmen. Beim Kombinieren von Kräutermischungen und Waffenladen muss man das erste Objekt anklicken, dann Kombi, danach das zweite Objekt. Mit Plan/Datei/Funk gibt es eine weitere Funktion: Der Plan wird jeweils um bereits untersuchte Räume ergänzt; Dateien müssen genau untersucht werden, um Lösungen für Rätsel zu erhalten; das Funkgerät kann sofort nach einem Piepton angeschaltet werden, um Infos zu erhalten.Zu Guter Letzt sei noch das Mikro erwähnt, mit dem ihr diesmal Wiederbelebungsversuche per Mund-zu-Mund-Beatmung starten könnt.

Resident Evil: Deadly Silence - Resident Evil is back: Zombies machen den Nintendo DS unsicher! Kannst Du die Welt retten?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 12/191/19
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Unterbildschirm. Ihn erreicht ihr während des Spiels über die Start-Taste; hier werden Angaben über die Objekte, Waffen und EKG (Herzfrequenz) gemacht. Hier könnt ihr auch Waffen ausrüsten und Objekte in Benutzung nehmen. Beim Kombinieren von Kräutermischungen und Waffenladen muss man das erste Objekt anklicken, dann Kombi, danach das zweite Objekt. Mit Plan/Datei/Funk gibt es eine weitere Funktion: Der Plan wird jeweils um bereits untersuchte Räume ergänzt; Dateien müssen genau untersucht werden, um Lösungen für Rätsel zu erhalten; das Funkgerät kann sofort nach einem Piepton angeschaltet werden, um Infos zu erhalten.Zu Guter Letzt sei noch das Mikro erwähnt, mit dem ihr diesmal Wiederbelebungsversuche per Mund-zu-Mund-Beatmung starten könnt.