Die Frage, der sich aktuell alle Entwickler gegenüberstellen müssen, ist, ob ihr Spiel auch für die neue Nintendo Switch erscheinen wird. Im Falle von Resident Evil 7, das am 24. Januar erscheint, stehen die Chancen aktuell wohl eher schlecht. Denn die Macher haben bislang keine Pläne für eine Extra-Version.

Resident Evil 7 - Keine Pläne für eine Nintendo-Switch-Umsetzung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/31Bild 10/401/1
Vorerst soll es keine Umsetzung von Resident Evil 7 auf der Switch geben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Ich glaube, dass die Nintendo Switch ein wirklich außergewöhnliches Stück Hardware ist", verriet Resident-Evil-7-Producer Masachika Kawata in einem Interview. "Ich freue mich schon auf die Möglichkeiten, die das System selbst mit sich bringt, aber wir haben aktuell keine Pläne, um Resident Evil auf die Nintendo Switch zu bringen". Ob sich dies vielleicht in Zukunft noch einmal ändert, wollte der Producer nicht abschätzen.

Sag niemals nie bei Resident Evil 7

Natürlich wird eine Umsetzung von Resident Evil 7 auf der Nintendo Switch vor allem von zwei Faktoren abhängen. Zunächst muss sich das Horror-Spiel auf den anderen Plattformen gut aufstellen und die Fans mit dem neuen Ansatz überzeugen. Sollte dann auch noch die neue Konsole durch die Decke gehen und viele neue Kunden für Capcom bieten, wäre eine Umsetzung - wie auch immer sie technisch angepasst werden muss - denkbar.

Resident Evil 7 erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.