Der Finanzbericht von Capcom wurde gestern veröffentlicht und beinhaltet interessante Informationen zu den kommenden Titeln des Publishers. Demnach will dieser mit drei großen Spielen in die Offensive gehen. Allem voran: Resident Evil 7, das sich circa vier Millionen Mal verkaufen soll.

Resident Evil 7 - Capcom will vier Millionen Einheiten verkaufen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 4/161/1
Resident Evil 7, Monster Hunter und Dead Rising 4 sind Capcoms Offensive.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Neben dem Horror-Schocker Resident Evil 7 werden auch noch Dead Rising 4 und Monster Hunter XX als Titel genannt, mit denen Capcom in die Offensive gehen will. Die anderen beiden Spiele sollen jeweils zwei Millionen Mal verkauft werden, damit die Erwartungen von Capcom gestillt werden. Besonders interessant ist, dass sich das Unternehmen im Vorfeld schon auf digitale Verkäufe stützen will. Das gilt sowohl für Vollpreistitel als auch für digitale Addons und DLCs.

Kann Resident Evil 7 den Anforderungen gerecht werden?

Ob Resident Evil 7 wirklich so viele Einheiten absetzen kann, bleibt abzuwarten. Sicher ist, dass sich viele Fans eine Rückkehr zu den Wurzeln der Reihe gewünscht haben und dies mit dem neuen Teil offenbar bekommen. Die gezeigten Demos und der VR-Support könnten ihr übriges tun, um die Verkäufe zu unterstützen. Resident Evil 7 erscheint am 24. Januar 2017.

Resident Evil - Vom Gruselschocker zum Mainstream-Shooter: Die Geschichte von Resident Evil

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (25 Bilder)

Aktuellstes Video zu Resident Evil 7

Resident Evil 7 - Cinematic Trailer E3 2016

Resident Evil 7 erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.