Anders als Resident Evil: Operation Raccoon City kommt das im Oktober erscheinende Resident Evil 6 komplett unzensiert in den deutschen Handel. Das gab Capcom nun offiziell bekannt.

Resident Evil 6 - USK erteilt Freigabe: Keine Schnitte in der deutschen Version

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/22Bild 127/1481/148
Selbst wenn es nur gegen Untote geht können für den deutschen Markt Zensuren erforderleich sein. Bei Resident Evil 6 wird dies jedoch nicht notwendig sein
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Zombiehatz hat von der USK die Einstufung „Keine Jugendfreigabe“ erhalten und musste dafür keine Schnitte hinnehmen. Über Facebook versichert Capcom zudem noch einmal, dass die deutsche Fassung zu 100 Prozent identisch mit den internationalen Versionen sein wird.

Der Veröffentlichung am 2. Oktober für PlayStation 3 und Xbox 360, und der später folgenden PC-Version, steht somit nichts mehr im Weg. Mit der bevorstehenden E3 ist zudem in Kürze wieder mit neuen Enthüllungen zu rechnen.

Unterdessen wurde auf Facebook ein Statement von Produzent Yoshiaki Hirabayashi veröffentlicht. Darin heißt es, dass man die vielen Fans gehört hat, die fragen, ob Jill und Claire mit im Spiel sind. Es gäbe viele andere großartige Charaktere in Resident Evil 6 und man habe noch immer einige sehr spannende Charakterinformationen zu enthüllen. Bis dahin müsse man sich mit Chris, Leon, Sherry, Piers, Helena und Jake „Wesker Jr.“ als globale Zombiebekämpfer zufriedengeben.

Resident Evil 6 ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 22. März 2013 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.