Es war bereits abzusehen, dass sich die PC-Version von Resident Evil 6 ein wenig länger in der Entwicklung befinden wird. Im Forum von capcom-unity.com äußerte sich Senior Vice-President Christian Svensson dazu und erklärte, dass sich die PC-Spieler noch eine unbestimmte Zeit lang gedulden müssen.

Resident Evil 6 - PC-Version verzögert sich auf unbestimmte Zeit, Capcom will RE4-Fehler vermeiden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 139/1481/148
Nichtmal einen etwaigen Release-Zeitraum nannte Capcom für die PC-Version.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hinter dem Projekt stecke ein kleines, aber von der Größe her angemessenes Team. Es sei zwar eine andere Gruppe als ursprünglich geplant, aber wäre man bei der alten Gruppe geblieben, dann würde die Entwicklung deutlich länger dauern. Zudem solle dieses Team einen viel besseren Job abliefern.

Die Entwicklung der Portierung startete erst, als die Konsolen-Versionen fertiggestellt und von Sony und Microsoft zertifiziert worden waren. Somit konnte gewährleistet werden, dass dem PC-Team der finale Code zur Verfügung steht.

Bis sich Capcom zum Termin und weiteren Details zur PC-Version äußern wird, werde noch etwas Zeit verstreichen.

"Ihr werdet wohl denken, dass solche Projekte wie dieses hier trivial sind, aber das sind sie nicht. Wenn man sie trivial behandelt, dann kommt so etwas wie Resident Evil 4 für den PC heraus... und ich denke nicht, dass alllzu viele Fans damit zufrieden wären", sagte Svensson.

Die Fehler wie bei der PC-Version von Resident Evil 4 will man also nicht noch einmal machen.

Resident Evil 6 ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 22. März 2013 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.