Capcoms Untoten- und Mutantenparade ist wieder da. Resident Evil 6 trägt zwar eine Ziffer im Namen, erinnert aber nur noch entfernt an die Klassiker von der Playstation und ihren packenden Überlebenskampf. Stattdessen gibt es im sechsten Teil satte Action mit viel Munition, platzenden Schädeln und Massenkämpfen gegen anrückende Zombies. Und unsere Komplettlösung als Begleiter, falls etwas schiefgehen sollte.

Resident Evil 6 - Offizieller Trailer12 weitere Videos

Resident Evil 6 ist ein umfangreiches Spiel. Capcom wollte es jedem recht machen und serviert nicht nur eine, sondern gleich drei Kampagnen, die sich vor allem spielerisch voneinander unterscheiden. Während der Chris-Abschnitt mit viel Action vor allem jene Spieler bedient, die den fünften Teil mochten, geht die Leon-Kampagne zumindest ein Stück dorthin zurück, wo Resident Evil einst herkam.

Habt ihr alle drei Hauptkampagnen abgeschlossen, wird noch die Geschichte von Ada Wong freigeschaltet, wo es ein wenig ruhiger zur Sache geht. Die Frau schleicht gern und dreht den auf Touren laufenden Motor ein wenig herunter. Genug Futter also für jeden von euch, und wir stehen euch in jeder Kampagne mit Rat und Tat zur Seite.

Vorerst findet ihr die komplette Kampagne von Leon und Helena, Chris und Piers sowie Jake und Sherry - zudem sämtliche Schlangenabzeichen-Fundorte aus den drei Hauptkampagnen. Bevor ihr unten in der Navigation das entsprechende Kapitel ansteuert, gibt es wie immer Tipps und Hinweise.

Kampagnen

1. Die Reihenfolge, in der ihr die Kampagnen spielen möchtet, ist euch komplett freigestellt. Ihr könnt euch Chris und seine Geschichte bis zum Schluss aufheben oder mit ihm beginnen, wenn ihr die Actionausrichtung mögt.

2. Bevor ihr eine der Kampagnen auswählen könnt, müsst ihr erst die Einleitung hinter euch bringen. Diese startet mit Leon Kennedy und Helena Harper, egal was ihr danach spielen möchtet. Diese Einleitung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch und ist schnell überstanden.

3. Allein gruselt es sich zwar besser, aber wer sich menschliche Verstärkung ins Boot holen möchte, kann das gern tun. Online wie offline besteht die Möglichkeit, einen zweiten Spieler einsteigen zu lassen, der dann die Rolle der anderen Figur übernimmt. Habt ihr keinen menschlichen Mitspieler, wird der Partner von der CPU gesteuert.

Waffen/Kampf

1. Wie in jedem Resident-Evil-Spiel wird euer Gepäck bald voll sein mit Handfeuerwaffen, Gewehren, Schrotflinten, Granaten und Co. Und das eher früher als später. Sucht euch stets die Waffe aus, die zur derzeitigen Situation am besten passt: eine Schrotflinte zum Beispiel immer dann, wenn euch mehrere Gegner nebeneinander entgegenkommen oder mehr von ihnen auf einem Haufen stehen. Die Schrotflinte streut schön und so habt ihr bessere Chancen, die Köpfe zu erwischen.

2. Ziellaser hilft. Viele der Schusswaffen verfügen über einen roten Laser, anhand dessen ihr erkennt, wohin ihr zielt. Vor allem in der Dunkelheit ist dies eine wichtige Hilfe, da man so besser erkennen kann, wann man die Gliedmaßen der Gegner genau in der Schusslinie hat.

3. Da wir hier von Resident Evil sprechen, noch einmal der älteste Tipp der Welt: auf den Kopf schießen. Zerplatzt die Rübe eines Gegners, ist er in der Regel sofort tot (wenn er nicht noch mutiert oder ähnliches), ohne dass ihr weiter auf ihn feuern müsst. Klappt natürlich aus nächster Nähe am besten.

4. Selbstverständlich könnt ihr auch auf andere Körperteile schießen und den Gegner damit ebenso schwächen. Dauert allerdings in dem Fall wesentlich länger, bis der Feind genug hat und stirbt.

5. Stehen die Untoten alle auf einem Fleck bzw. dicht beieinander, ist es sinnvoll, Waffen mit Flächenschaden zu benutzen, am besten Sprengwaffen wie Brandgranaten und Co. So schwächt ihr alle Feinde mit einem Schlag und müsst nicht jeden einzeln bearbeiten.

6. Munition sparen! Vor allem in diesem Resident Evil ist es recht einfach, sich im Nahkampf einen Vorteil zu verschaffen und die Kugeln stecken zu lassen. Drückt einfach die rechte Schultertaste zum Schießen, während ihr nicht mit der linken Taste zielt, dann führt eure Figur einen Tritt oder einen Schlag aus. Bearbeitet ihr einen Gegner im Nahkampf und seht eine mit roter Farbe umrahmte Taste als Einblendung, dann drückt diese und verpasst dem Feind einen kritischen Treffer – der ihn meist sofort tötet. Klappt vor allem gut, wenn die Gegner Schaufeln, brennende Bretter oder andere Schlagwaffen bei sich tragen.

7. Wegrennen! Auch die Flucht ist im sechsten Resident Evil ein probates Mittel, um weiterzukommen. Im Gegensatz zu den klassischen Teilen habt ihr meist genug Platz zum Ausweichen und Abstand-Gewinnen. Wer sich Kämpfe ersparen möchte, sollte zusehen, dass er die Zombies einfach stehen lässt (besonders im ersten Kapitel der Leon-Kampagne nützlich).

8. Hin und wieder tragen die Untoten Feuerlöscher, andere Objekte, die sich hochjagen lassen, oder es steht ein explosives Fass in der Gegend herum. Wann immer ihr dies seht, feuert darauf! Mit einer entsprechenden Explosion könnt ihr viele Gegner gleichzeitig mitreißen oder zumindest auf engstem Raum klar Schiff machen, ohne Salve über Salve zu verschwenden.

Spielstruktur/Umgebung

1. Wie gesagt: Das hier ist kein altmodisches Resident Evil mehr, wie man es von früher kennt. Das heißt, es ihr werdet nicht mehr oft durch Gänge hin und her irren und die erkundbaren Orte nach und nach mit neuen Schlüsseln erweitern. Das Spiel geht in den meisten Abschnitten recht schnörkellos geradeaus und wird euch überfordern mit seiner Struktur.

2. Ist das doch einmal der Fall, dann könnt ihr in den Optionen die Zielmarkierung zuschalten. Diese setzt einen Marker dorthin, wo euer nächstes Ziel liegt. Unabhängig von dieser Option könnt ihr mit der linken Schultertaste einen Zielpfeil einblenden.

3. Wann immer ihr ein Fass findet, zertretet es; wenn es eine Schatzkiste ist, öffnet sie. Darin befinden sich nützliche Items, etwa Munition, Granaten oder die wichtigen Fähigkeitspunkte, mit denen ihr die Charaktere verbessert.

4. Interaktive Objekte – etwa Terminals, Schalter, Hebel oder Maschinen – sind als solche hervorgehoben. Steht ihr davor, wird die Aktionstaste eingeblendet, mit der ihr daran zu Werke geht.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: