In der aktuellen Ausgabe des amerikanischen PlayStation Magazine und der Famitsu wurden neue Details, zum kommenden Survival-Horror-Spiel Resident Evil 4 veröffentlicht.

Achtung: Spoilergefahr

Neben den bekannten Nebenspiel "Assaignment Ada" gibt es in der PlayStation 2-Fassung noch ein Nebenspiel mit dem Namen "Separate Ways". Ihr schlüpft in die Rolle von Ada Wong und durchstreift ihre Mission, die etwa fünf Stunden dauern wird. Nach dem Durchspielen sind die zwei Nebenspiele verfügbar. Der Einsatz wird über mehrere Levels, parallel zur Hauptstory laufen. So wird einem erklärt, warum die Dorfbewohner in die Kirche flüchten, wenn die Kirchturmglocke erklingt.

Außerdem wird die Beziehung zwischen Ada und Luis vertieft. Doch nicht nur das, auch die Beziehung zwischen Ada und Leon wird durchleuchtet. Die Mission startet ebenfalls an der Stelle, wo Leon beginnt. Doch nachdem beendigen des Stages, kommt ihr in neue Abschnitte, die vorher nicht erreichbar waren. Insgesamt wird man sieben Stages durchlaufen müssen. Im spannenden und schweißtreibenden Kampf gegen Saddler, wird es eine unerwartete Wendung geben. Die Handlung geht lediglich auf die Hintergründe des Hauptspiels und seiner Charaktere ein, nicht mehr und nicht weniger.

Ada besitzt und verwendet die selben Waffen wie Leon. Auf der PS2 werden nicht weniger Gegner gleichzeitig auf dem Schirm sein, als es auf der GameCube-Version der Fall war. Es kommt nur zu sehr wenigen Slowdowns. Die Haarpracht von Leon bewegt sich gleich wie auf der GameCube-Fassung. Die einzelnen Details der Charaktere unterscheiden sich nur sehr gering, man erkennt die Unterschiede nur bei sehr genauen hingucken. Die Explosionen und Lichteffekte können jedoch nicht mit der GC-Version mithalten.

Neben den inhaltlichen und grafischen Änderungen, hat sich auch eine neue Waffe hinzugesellt. Das Schmuckstück hört auf den Namen "PRL 412" und brennt den Parasiten aus den Körper des Feindes. Nachteil, jeder Schuss muss neu aufgeladen werden. Außerdem besitzt die Wumme eine weite Streuung, wie eine Schrotflinte. Die Waffe wird nach etwas zwei Drittel des Spiels beim Händler zum Kauf angeboten. Auch Ada bekommt eine neue Waffe, diese ist jedoch noch geheim. Sie soll jedoch passend für eine Frau sein und eine extreme Explosionskraft besitzen.

Neben diesen neuen Informationen, wurde noch ein Interview mit Masachika Kawata geführt. Dieser ist für die PS2-Umsetzung verantwortlich gewesen.

Am Anfang wollte keiner so recht glauben, dass man das Spiel so gut auf die PS2 konvertieren könne. Man habe jedoch die Hardware so genau analysiert, dass man mehr Leistung rausholen konnte als zu erst erwartet. Für die Laserwaffe von Leon entschied man sich deswegen, weil man einen komplett neuen Style in das Spiel bringen wollte. Man wollte auch eine Kettensäge für Leon einbauen, diese Idee schmiss man jedoch schnell über Bord da sich im Endeffekt nicht zu ihm gepasst hat.

Am besten gefällt Herrn Kawata das Bonusspiel "Seperate Ways". Da man hier die Geschichte aus der Sicht von Ada erfährt. Wie Ada jedoch im zweiten Teil überleben konnte, ist ein Geheimnis. Eines ist jedoch klar, sie hat nichts mit Hunnigan zu tun. Zum Schluß verriet Kawata noch sein Lieblingsmonster aus der Resident-Evil-Serie: Dies seien die Zombies.

Resident Evil 4 ist für GameCube, seit dem 04. November 2005 für PS2, seit dem 29. Juni 2007 für Wii, seit dem 30. August 2016 für PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.