Die One-Shot-Demo zum Remake von Resident Evil 2 hat euch genau einen Versuch erlaubt, mit Leon Kennedy durch das Polizeipräsidium zu gelangen. Offenbar war das für die meisten zu viel. Denn offizielle Zahlen zur Demo zeigen, dass nur die wenigsten Spieler sie abgeschlossen haben.

Horror-Gameplay aus Resident Evil 2.

Resident Evil 2 - E3 2018 - Gameplay-VideoEin weiteres Video

So sollen insgesamt 2,23 Millionen Gamer die Demo zu Resident Evil 2 gespielt haben. Die meisten von ihnen stammen dabei aus Nordamerika (etwa 500.000 User), die wenigsten aus Afrika (etwa 8500 User). Von dieser riesigen Anzahl an Spielern sollen es nur knapp 26 Prozent geschafft haben, in 30 Minuten den Endscreen zu sehen. Allen anderen wurde die Zeit zu knapp und sie wurden noch vor dem Ende aus der Demo geworfen. In diese Zahlen werden leider nur die Spieler einbezogen, die der Datenverarbeitung der Capcom am Anfang der Demo zugestimmt haben. Die eigentlichen Zahlen könnten sich also ein wenig verschieben.

Kein Druck in der Vollversion

Habt ihr die Demo gemeistert?

Immerhin können wir uns am 25. Januar 2019 darauf freuen, keinen Zeitdruck mehr zu haben. Denn die finale Version des Resident Evil 2 Remakes wird keine Beschränkung mehr haben. Wie waren eure Erfahrungen mit der One-Shot-Demo? Habt ihr sie bis zum Ende gezockt oder hat euch der Timer einen Strich durch die Rechnung gemacht?

Resident Evil 2 ist für Classics, PC, seit dem 25. Januar 2019 für PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.