Die gamescom hält neue Impressionen zum Resident Evil 2 Remake bereit. Im Gegensatz zur E3 mit Leon Kennedy durften unsere Redakteure vor Ort dieses Mal die Protagonistin Claire Redfield spielen. Und die Dame zeigt, dass sie auf den ersten Blick deutlich mehr Action bereithält.

Die Gameplay-Demo der gamescom zu Resident Evil 2:

2 weitere Videos

War die E3-Demo noch relativ ruhig und legte vor allem auf den Horror-Aspekt der Resident Evil-Reihe, haut Claire ordentlich auf den Putz. Im Remake zu Resident Evil 2 wird sie beispielsweise gegen William Birkin antreten, der nach der Einnahme des G-Virus zu einem Monster mit großem Auge am Arm mutiert. Er will seine Tochter wiederhaben, die sich in der Obhut von Claire Redfield befindet. Beim Kampf hatten die Spielenden ordentlich zu tun und mussten immer wieder ausweichen, schießen und mit Munition haushalten, um siegreich hervorzugehen. Das Remake von Resident Evil 2 wird sicherlich nicht einfach.

Zwei Kampagnen für das Remake?

Im originalen Resident Evil 2 spielte es kaum eine Rolle, welche Figur ihr am Anfang wählt. Egal, ob Claire oder Leon, ihr habt immer dieselbe Kampagne gespielt. Die Entwickler wollen im Remake zu Resident Evil 2 mehr Abwechslung bieten. Noch verraten sie allerdings nicht, wie sich das im fertigen Spiel niederschlägt. Werden wir etwa zwischen den beiden Protagonisten wechseln? Oder gibt es gar zwei Kampagnen, die unabhängig spielbar sind, aber am Ende zusammenführen? Resident Evil 2 erscheint am 25. Januar 2018 für PC, Xbox One und PS4.

Resident Evil 2 ist bereits für Classics & PC erhältlich und erscheint voraussichtlich 25. Januar 2019 für PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.