Laut Capcom besteht die Möglichkeit neben dem Remake von Resident Evil 2 weitere alte Spiele und Marken zurück zu bringen. In einem Interview mit der Games-Markt-Webseite mcvuk.com, erläutert Antoine Molant, Marketing-Director bei Capcom, es könnte weitere Remakes geben: „Wir haben eine Fülle an Marken und Spielen, die wir zurück bringen können, aber es ist auch eine Entscheidung des Marktes und der Fanbase. Resident Evil 2 wurde von der Fanbase seit einer langen Zeit gewünscht. Und die Fans haben lange genug und laut genug geschrien, damit wir sie hören.“

Zu früh um konkrete Titel zu nennen

Resident Evil - Weitere Remakes möglich

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 30/451/45
Capcom zieht weitere Remakes eventuell in Betracht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Molant würde Capcom zwar nicht alles zurückbringen, aber sie würden sich die Anliegen der Fans anhören und ein Remake bei bestimmten Spielen eventuell in Betracht ziehen. Anscheinend hat der Marketing-Director auch schon eines oder mehrere ins Auge gefasst. „Wir schauen uns definitiv [die Spiele] an, aber ich werde euch keine Namen sagen. Es ist viel zu früh dafür“, erklärt Molant im Interview. Andere ältere Titel wie Dead Rising und Dead Rising 2 wurden bereits als Remaster-Versionen für PC, PS4 und Xbox One herausgebracht. Momentan liegt der Fokus aber auf Resident Evil 7 dem neuesten Teil des Zombie-Survival-Games. Dieser erscheint am 24. Januar 2017 für PC, PS4 und Xbox One.

Resident Evil - Vom Gruselschocker zum Mainstream-Shooter: Die Geschichte von Resident Evil

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (25 Bilder)

Aktuellstes Video zu Resident Evil

Resident Evil - Video-Review

Resident Evil ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.