Der SOCOM-Entwickler Slant Six Games arbeitet womöglich mit Capcom zusammen an einem neuen Spiel der Resident Evil-Serie. Dass Capcom Arbeiten in den Westen auslagert, wäre dabei nichts Neues.

Resident Evil - Entsteht der nächste Teil bei SOCOM-Entwicklern?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuResident Evil
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 32/331/33
Wer spielt die Hauptrolle im nächsten Resident Evil?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So hat die Webseite Kotaku ein Dokument erhalten, in dem es heißt, dass ein neues, teambasiertes Resident Evil bei Slant Six in Entwicklung ist. Zuvor arbeitete man dort unter anderem an SOCOM: Confrontation für die PS3, sowie den PSP-Ablegern Tactical Strike und Fireteam Bravo 3.

Der Name, bzw. vorläufige Arbeitstitel, sei Resident Evil: Raccoon City. Ein Sprecher von Capcom gab den üblichen Kommentar: „Capcom reagiert nicht auf Gerüchte und/oder Spekulationen.“

Allerdings gibt es weitere Anzeichen, die das Vorhaben noch etwas glaubhafter machen. So ist auf der Webseite von Slant Six Games zu lesen, dass man derzeit an einem „tollen neuen Projekt arbeitet“, welches noch nicht angekündigt wurde. Aber man arbeite mit einem „neuen Publishing-Partner an einem Weltklasse-Franchise.“

Noch im März dieses Jahres suchte man außerdem nach einem Übersetzer oder Dolmetscher, der Japanisch beherrscht.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Capcom mit Entwicklerstudios aus dem Westen zusammenarbeitet. An Ninja Theory wurde Devil May Cry vergeben und Dead Rising 2 entstand bei Blue Castle Games, die sogar von Capcom aufgekauft wurden.