Resident Evil dürfte wohl jedem Zocker ein Begriff sein. Sei es durch die actionreicheren Teile, die Neuauflage oder die klassischen Ableger zu Beginn der Reihe. Ein Spiel namens Residence of Evil will sich nun an letzterem Versuchen und den Vibe der alten Klassiker wieder aufleben lassen. Dies könnte aber auch zu Problemen führen.

2 weitere Videos

Der Trailer zu Residence of Evil zeigt, dass die Entwickler bei MoonGlint den ersten Teil von Resident Evil im Kopf hatten, als sie ihr Spiel entwickelt haben. Starre Kameraperspektiven und ähnliche Animationen lassen schnell das Wort "Klon" in den Kopf springen. Doch laut den Machern soll es in Sachen Story in eine völlig andere Richtung gehen. Die Entwickler haben sich selbst ins Spiel eingebaut. Jeder Abschnitt der Handlung soll durch eine andere Person verkörpert werden. Residence of Evil soll zudem kostenlos für PC erscheinen. Einen Termin dafür gibt es noch nicht.

Probleme durch das echte Resi?

Allerdings könnte es auch sein, dass es nie einen Release-Termin gibt. Denn bei solchen Projekten sind Publisher immer schnell dazu geneigt, einen Riegel vorzuschieben. Gerade bei der extremen Namensverwandtschaft zwischen Residence of Evil und Resident Evil dürfte dies wohl der Fall sein. Wir werden in den nächsten Wochen sehen, ob Capcom Schritte dagegen ergreift.