Wer in diesem Monat auf dem PC mit Renegade Ops einige Fahrzeugschlachten erleben wollte, muss sich noch etwas länger gedulden. Dafür gibt es als Bonus Gordon Freeman als spielbaren Charakter.

Renegade Ops - Gordon Freeman in der PC-Version spielbar

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 38/421/42
Bis Episode 3 endlich erscheint rettet Gordon eben einfach eine andere Welt nebenbei
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Seit Mitte des Monats ist Renegade Ops als Download über Xbox Live und im PlayStation Network erhältlich. Warum die PC-Version nun doch erst nächsten Monat kommt, am 14. Oktober um genau zu sein, gab Publisher Sega nicht bekannt.

Da es sich um einen Steamworks-Titel handelt, hat sich Valve aber wieder auf eine Zusammenarbeit eingelassen. Diesmal gibt es allerdings keine besonderen Hüte für Team Fortress 2, sondern einen exklusiven Charakter samt Fahrzeug im Spiel: Gordon Freeman.

Gordon ist mit dem Junker aus Half-Life 2: Episode 2 unterwegs und hat wie alle anderen Charaktere auch eine besondere Fähigkeit. Er darf Antlions zur Unterstützung herbeirufen, die anschließend die Gegner angreifen.

“Die Zusammenarbeit mit Steam und dem Half-Life-Team macht dieses Spiel zu etwas ganz Besonderem", so John Clark, Director von PC Digital. "Gordon Freeman ist ein sehr bekannter Charakter in der Spielewelt, und wir sind stolz, ihn in Renegade Ops an Bord zu haben."

Einen Trailer dazu sowie einige Screenshots seht ihr hier:

Renegade Ops - Gordon Freeman sorgt für Chaos

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (4 Bilder)

Renegade Ops - Gordon Freeman sorgt für Chaos

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 38/421/42
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Ein weiteres Video

Renegade Ops ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 14. Oktober 2011 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.