Wie bereits vor einigen Wochen versprochen, haben die Macher von Alan Wake und Quantum Break ein wenig mehr über ihr zukünftiges Projekt geplaudert. Dieses trägt aktuell den Arbeitstitel "P7" und soll ein kooperativer Multiplayer werden, bei dem die Spieler sich öffnen und so die Welt beeinflussen.

Remedy Entertainment - Neues Spiel wird kooperativer Multiplayer

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Die Alan-Wake-Macher geben sich noch geheimnisvoll bei ihrem neuen Projekt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Startpunkte für unsere Spiele sind sonst eher traditionell. Wir erzählen eine Geschichte, die in dieser Welt passiert“, so Remedy-Game-Director Mikael Kasurinen im Interview mit Polygon. „Wir wollten es dieses Mal umdrehen und eine Welt erschaffen, in der eine Geschichte passiert. Das war der definierende Moment für das Spiel. Es erlaubt uns das Ganze der Entwicklung zu sehen: Ihr, wie ihr euch öffnet und dieses neue Universum erkundet.“

Ein wirkliches Ziel

Ich will es an dieser Stelle mit keinem anderen Spiel vergleichen. Aber, wenn wir das Gefühl der Isolation aus Far Cry in Betracht ziehen, ist dieses wohl Teil davon. Wir wollen einen starken Kontext, ein Gefühl von Weg und Ziel. Diese Dinge müssen für den Spieler wichtig und ersichtlich sein, weil es eine Menge an Dingen gibt, auf die man aufpassen muss oder Elemente, die man optional verfolgen kann.“

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)