Travian Games gibt bekannt, das Browsergame Remanum zum Ende des Jahres abzuschalten.

Remanum - Travian Games schaltet das Browsergame ab

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Das Browsergame Remanum steht vor dem Aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Browsergame war trotz des Gewinns des Awards als "Beste Simulation" beim Deutschen Entwicklerpreis 2012 leider kein wirtschaftlicher Erfolg für das Unternehmen, weswegen nun die Konsequenzen gezogen werden. Zunächst werden die internationalen Server am 1. September abgeschaltet, ein deutscher Server wird bis zum Schluss online bleiben. Es ist nicht mehr möglich, Ingame-Währung zu kaufen.

"Trotz der sehr engagierten Community, den schnellen Verbesserungszyklen und dem Herzblut der Entwickler, konnten wir das Spiel nicht auf den spielerischen und wirtschaftlichen Standard heben, den wir uns für unsere Spiele vorstellen", erklärte Travian Games. "Eine regelmäßige Überprüfung existierender Spiele ist ein Weg uns zu verbessern und langfristigen Erfolg zu sichern", so Pascal Schmidt, CMO von Travian Games.

Das Browsergame Remanum war als komplexe Wirtschaftssimulation gedacht und sollte komplett überarbeitet werden, wozu es jedoch nicht mehr kommen wird.

Remanum ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.