Relic Entertainment, Entwickler von Company of Heroes und der Warhammer 40k: Dawn of War-Serie, beschäftigen sich allem Anschein nach wieder mit dem Thema Free2Play. Stellenausschreibungen deuten darauf hin.

Relic Entertainment - 'Company of Heroes'-Entwickler beschäftigt sich wieder mit Free2Play

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 1/81/8
Company of Heroes Online wurde Anfang 2011 eingestellt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für die Rolle eines "Executive Producers (Free-to-Play)" müsste man sich um Relics Free2Play-Produkte kümmern, um auf lange Frist nicht nur den kritischen, sondern auch den kommerziellen Erfolg zu sichern. Er ist außerdem dafür verantwortlich, erfolgreiche Produkte auf den Markt zu bringen, die mit den langfristigen Plänen des Studios übereinstimmen.

Darüber hinaus wird nach einem „Creative Director (Free-to-Play)“ und einem „Senior Designer (Free-to-Play)“ gesucht. Angesichts der hochrangigen Positionen kann man wohl davon ausgehen, dass die Pläne noch in den Kinderschuhen stecken. Entsprechend dürfte das erste daraus resultierende Free2Play-Spiel auch eine Weile auf sich warten lassen.

Ganz fremd ist Relic der Free2Play-Thematik natürlich nicht, denn mit Company of Heroes Online haben sie bereits einen ersten Vorstoß gewagt. Das ursprünglich für den asiatischen Markt entwickelte Spiel kam auch in den Westen, wurde einige Zeit später aber noch in der Beta-Phase eingestellt. Zu jener Zeit hieß es, mann wolle sich die damals gewonnenen Daten und das Feedback zunutze machen.