Die derzeit laufende Beta zu Red Orchestra 2: Heroes of Stalingrad wurde um drei neue Maps erweitert. Zudem ist ein Update erschienen, das weitere Fehler behebt.

Red Orchestra 2: Heroes of Stalingrad - Multiplayer-Beta bekommt drei neue Karten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 31/381/38
Die neuen Schlachtfelder warten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit insgesamt drei Karten ist die Multiplayer-Beta für Vorbesteller vergangene Woche gestartet, nun sind drei weitere hinzugekommen. Grain Elevator und Red October Factory lassen sich in Territory und Countdown spielen, für Barracks steht zusätzlich noch Firefight bereit. Screenshots der Karten findet ihr in unserer Galerie.

Das gestern veröffentlichte Update entfernt zudem einige Bugs, ermöglicht das Abschalten von Kantenglättung und setzt das System für Ranked Server in Betrieb.

Die Beta ist nur für Vorbesteller der Digital Deluxe Edition verfügbar. Wer die normale Fassung über Steam erworben hat, kann nun aber ein Upgrade auf die DDE für 9 Euro kaufen.

Einige Spieler berichten über schlechte Performance im Spiel trotz eines guten Systems. Wer betroffen ist, sollte sich im offiziellen Forum im dazugehörigen Thread melden.

Red Orchestra 2: Heroes of Stalingrad ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.