Tripwire Interactive hat Red Orchestra 2: Heroes of Stalingrad zur Vorbstellung über Steam freigegeben und dabei auch diverse Vorbestellboni sowie eine Deluxe Edition enthüllt.

Red Orchestra 2: Heroes of Stalingrad - Digital Deluxe Edition und Vorbestellboni über Steam enthüllt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 38/451/45
Vor dem Release gibt es noch eine Closed Beta
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vorbesteller der normalen Version zahlen 10 Prozent weniger (31,40 Euro). Wer noch den Vorgänger Red Orchestra: Ostfront 41-45 besitzt, bekommt 20 Prozent Rabatt (27,99 Euro) und zusätzlich noch sofortigen Zugriff auf die freischaltbaren Bajonette zu zwei Gewehren sowie zwei exklusive Ingame-Abzeichen.

Die Digital Deluxe Edition (40,49 Euro bei Vorbestellung) kommt mit allen Inhalten der normalen Version (sofern RO1 vorhanden ist) und darüber hinaus noch mit zwei Hüten für Team Fortress 2, zwei Charaktere für Killing Floor und frühen Zugriff auf insgesamt vier Waffen (G41 Sniper, MKB42, AVT40 und SVT-40 Sniper). Zudem werden Käufer in die Closed Beta eingeladen, die noch vor dem Release am 30. August abgehalten wird.

Tripwire hat sich entschlossen, keine offene Beta durchzuführen, dafür soll kurz nach der Veröffentlichung ein freies Wochenende über Steam angeboten werden.

Zwar ist die deutsche Version im Steam-Shop als „gewaltgeminderte Version“ markiert, momentan ist aber noch unklar, ob und welche Änderungen am Spiel vorgenommen werden müssen. Die Einstufung der USK steht bislang noch aus und die Entwickler haben noch keine Bestätigung bekommen. Die Aktivierung von Import-Versionen über Steam ist deshalb ebenfalls noch offen. Sollte es zu Schnitten kommen, wird es wohl keine abfallenden Gliedmaßen und womöglich etwas weniger Blut zu sehen geben.

Red Orchestra 2: Heroes of Stalingrad ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.