1989 brachte Regisseur James Cameron mit dem Unterwassersetting seines Kinofilms 'The Abyss' in Hollywood zwar keine große Wellen ins Rollen. Aber trotzdem scheinen sich deren Ausläufer jetzt immerhin in das mediale Gedächtnis der Videospiele gespült zu haben. Denn das nun mit der Goldmeldung versehene Red Ocean schickt sich gegenwärtig an, dass in dem Streifen vorherrschende Element des kühlen Nass für seine ganz eigenen Zwecke einzusetzen.

Frei nach dem Motto 'Gegner von links, Gegner von rechts, Wasser von oben, Wasser von unten' verschlägt es die Spieler in dem am 16. März erscheinenden Ego-Shooter als Tauchlehrer Jack Hard auf die Spuren einer weltweiten Verschwörung. Terroristen haben auf dem Meeresboden die Quelle einer neuen Energie lokalisiert, deren Potential umgehend in den Bau einer Massenvernichtungswaffe einfließen soll. Und da der Rest der Menschheit mehr oder weniger im Trüben fischt, kann nur der Spieler im Neopren-Anzug von Jack Hard der Sache wortwörtlich auf den Grund gehen.

Damit kommt es also wieder einmal zum mündungsfeuer-reichen Gefecht um das Schicksal der Erde - diesmal allerdings beinahe 20.000 Meilen unter dem Meer und mit dem neuesten Trailer des Weiteren auch schon probeweise auf eurem Rechner.

Red Ocean ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.