Es folgt nun die letzte Mission, die ihr beschreiten müsst. Zuerst müsst ihr zur im Osten liegenden Basis und mit Sam sprechen. Setzt nun die Schmiede in die Konsole ein und begebt euch zum Gebäude im Süden, wo ihr den Satelliten steuern müsst. Nach einer kurzen Sequenz, müsst ihr aus der Vogelperspektive heraus angreifende Fahrzeuge zerschießen. Ihr müsst drei Stellen bewachen, an denen keine EDF-Fahrzeuge vorbei kommen dürfen. Dies ist leicht zu managen, passt nur auf die kleinen Flitzer auf und schenkt ihnen oberste Priorität beim Abschießen. Da sie so klein, schnell und wendig sind, sind diese auch am schwersten zu erwischen.

Nachdem das getan ist, geht ihr wieder zurück zu Sam, die euch die Schmiede anvertraut. Anschließend schnappt euch den Panzer und fahrt auf die Spitze des Berges im Osten. Ich rate euch wirklich mit dem Panzer bis ganz nach oben zu fahren, da es sonst viel zu gefährlich ist. Achtet auch immer darauf, alle gegnerischen Einheiten loszuwerden, ohne dass ihr großen Schaden davon tragt.

Auf dem Gipfel erwarten euch ein paar Fahrzeuge, Flieger, als auch der General in seinem Panzer. Nun schaltet alle Einheiten aus. Nutzt dafür euer komplettes Register an Waffen und Sprengkörpern als auch euren Panzer. Wenn ihr alles aus dem Weg geräumt habt, braucht ihr bloß noch die Kanone in die Luft zu jagen und eine Rakete wird mit den Nanobots zur Hydra gefeuert. Somit habt auch die letzte Mission bestanden und Red Faction: Guerrilla durchgespielt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: