Red Dead Redemption 2 wurde schon vor einiger Zeit verschoben. Damals haben die Entwickler verlauten lassen, dass sie einfach ein wenig länger brauchen, um das Open-World-Spiel auf Hochglanz zu polieren. Laut einigen Quellen soll dies aber nicht ganz der Wahrheit entsprechen.

Red Dead Redemption 2 - Wegen Meinungsverschiedenheit über Cross-Play verschoben?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuRed Dead Redemption 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 3/41/4
Wurde Red Dead Redemption 2 wegen des Cross-Play-Features verschoben?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut der Seite "Blasting News" wollte Rockstar mit Red Dead Redemption 2 ein völlig neues Feature in den Online-Part einfügen. So sollte es dank Cross-Play für Xbox-One- und PS4-Spieler möglich sein, miteinander und gegeneinander zu zocken. Doch dies soll nicht allen Parteien gefallen haben. Sony soll sich gesträubt haben, was wiederrum zur Verschiebung geführt hätte. Denn nun brauchen die Entwickler die Zeit, um die Features wieder zu entfernen oder sich doch noch irgendwie mit dem Hersteller zu einigen. Auch, wenn die zweite Option zum aktuellen Zeitpunkt unwahrscheinlicher ist.

Bilderstrecke starten
(29 Bilder)

Sonys Standpunkt zu Cross-Play

Sony hatte in der Vergangenheit immer wieder betont, dass Cross-Play zwischen verschiedenen Plattformen nicht im Sinne des Herstellers ist. Das Unternehmen sieht dies als Sicherheitsrisiko für das eigene System. Bislang hat sich Sony allerdings noch nicht zu den Gerüchten - die bis zum Zeitpunkt eines Statements auch nur solche bleiben - geäußert.

Red Dead Redemption 2 erscheint voraussichtlich im 2. Quartal 2018 für PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.